Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Größenordnung

Die besten Sex-Stellungen für den kleinen Penis

Die besten Sex-Stellungen für den kleinen Penis

Wer glaubt, dass er mit einem kleinen Penis die Frauenwelt nicht beglücken kann, der irrt. Die besten Stellungen, um den Damen auch mit einem kleinen Penis die glückseligsten Freudenschreie zu entlocken

Kleine Penisse sind unpraktisch. Große aber auch! Denn die können – egal bei welcher Stellung – für Reibungs- und Dehnungsschmerz am Eingang der Vagina und unangenehmen Druck auf den äußeren Muttermund sorgen. Das heißt: Sie sind mit einem kleinen Johnny besser dran, denn DER passt überall rein. Es geht lediglich um die Wahl der richtigen Stellung! Von den folgenden Sexstellungen dürfte auch Ihre Liebste durchaus begeistert sein.

Versuchen Sie es Doggy-Style

Doggy-Style ist eine der effektivsten Stellungen, um einen tiefen Penetrationswinkel zu erreichen. Ihre Partnerin legt Schultern und Kopf bequem auf einem Kissen ab, biegt ihren Rücken und hebt ihren Po verlockend weit an, während Sie hinter ihr knien und in sie eindringen. Wenn Ihre Freundin jetzt noch die Schenkel zusammenpresst, können Sie zusammen einem furiosen Höhepunkt entgegenfiebern, weil sich der Druck auf Eichel und Nerven-Enden am Scheideneingang angenehm erhöht. Pluspunkt dieser Stellung: Sie haben die Hände frei, um Klitoris, Po und Rücken der Frau zu streicheln, zu kneten, zu kraulen – ach, was auch immer Sie Scharfes mit ihr anstellen wollen!

Video: Was Sie beim Sex unbedingt einmal gemacht haben sollten


A tergo – mehr Spaß von hinten

A tergo heißt so viel wie „von hinten“ und ist eine Variation der Hündchenstellung. Besonders verschmuste Paare lieben diese Sexstellung, da sie engen Körperkontakt vorsieht. Der Mann hat bei dieser Stellung zwei Optionen: Entweder er hockt sich sanft auf seine Partnerin oder schmiegt sich von hinten an sie. Die Frau liegt mit ausgestreckten Beinen auf dem Bett und hat eigentlich nichts weiter zu tun, als den Sex zu genießen. Pluspunkt dieser Stellung: Sie können Po und Anus Ihrer Freundin verwöhnen.

die Schmetterlingsstellung

Für die Schmetterlingsstellung sollten Sie mindestens eine Yoga-Lehrerin abschleppen, denn die Frau muss sehr gelenkig sein, um bei dieser Sexstellung auf ihre Kosten zu kommen. Sie liegt zwar auf dem Rücken, allerdings müssen ihre Beine irgendwie hinter ihren Kopf, oder zumindest die Füße Richtung Ohren. Das wichtigste Accessoire ist – wie bei vielen anderen Stellungen – ein Kissen, mit dem das Becken der Frau noch weiter angehoben wird. Sie knien vor ihrer Partnerin, wodurch Sie fast senkrecht in die Vagina stoßen und eine optimale Stimulation des G-Punkts erreichen.

Pluspunkt dieser Stellung: Beide Partner haben freie Sicht auf ihr Objekt der Begierde.

die Höhle

Die Höhle ist eine der prickelndsten Stellungen im Kamasutra. Ausgangsposition ist die Missionarsstellung, aus der die Frau ihre Beine auf die Schultern des Mannes legt. Ihre Freundin kann die Schenkel in dieser Stellung entweder zusammenhalten, was ihre Scheide enger macht – oder spreizen, womit Sie wiederum besser eindringen können. Geübte Paare intensivieren den Sex, indem sie das Becken der Frau soweit anheben, bis ihr Po nicht mehr auf der Unterlage liegt. Der Mann befindet sich in dieser Profi-Version im Vierfüßlerstand über der Frau.

Pluspunkt dieser Stellung: Durch die eingeengte Bewegungsfreiheit ist nur ein sanftes Wiegen möglich, was als Abschluss einer heißen Nacht doch optimal ist!

Autor: Jenna Santini
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.