Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Erotik in einer Fernbeziehung

So bewahrt man sie

Erotik in einer Fernbeziehung

Die Erotik in einer Fernbeziehung am Leben zu halten, ist gar nicht so einfach. Denn die Sehnsucht allein reicht oft nicht mehr, Paare, die über einen längeren Zeitraum getrennt sind, brauchen zusätzliches Futter. Der Berater nennt Ihnen vier heiße Vorschläge.

Über Beziehungen auf Distanz gibt es wahrlich viele Vorurteile. Eines der hartnäckigsten besagt, dass sie von vorneherein zum Scheitern verdammt ist und durch die seltenen gemeinsamen Momente bald die Sehnsucht nach einem oder einer Anderen geweckt wird. Wir erklären Ihnen, warum das gar nicht so sein muss und dass man sich den Sex und die erotischen Augenblicke auch in einer Fernbeziehung sehr wohl erhalten kann. Vorausgesetzt man ist bereit ein paar Dinge zu tun...

Fernbeziehung: sündhafter Fetisch

Was sich gerade bei der Liebe auf Distanz oft als richtiger Antörner erweist, ist ein kleiner Fetisch, der Lust auf mehr macht. Sie können sich da raussuchen, was Sie möchten, ob T-Shirt oder Slip Ihrer Liebsten. Kleidungsstücke sind oft interessanter, weil intimer im Vergleich zu Bildern. Und der Duft Ihrer Freundin lässt Sie in Windeseile an die letzte gemeinsame Nacht voller Leidenschaft denken. Wie wäre es, wenn Sie mit Ihrer Freundin vereinbaren, dass Sie sich einen bestimmten Tag in der Woche zu einer bestimmten Uhrzeit Ihrer Fantasie da freien Lauf lassen und mit einem persönlichen Accessoire des Anderen masturbieren? Allein der Gedanke daran, wird bei Ihnen beiden Schauer über den Rücken laufen lassen.

 

Video – So hält die Fernbeziehung

Fernbeziehung: schreiben, schreiben, schreiben

Für Ihre Liebste was zu texten, ist für Sie sicher kein Problem. Aber bitte verlieren Sie sich bloß nicht in nicht endenwollenden Liebesbriefen – diese neigen meist dazu, kitschig zu werden oder einfach nur unnötige Übertreibungen zu beinhalten. Und wenn Sie mal ehrlich sind, sind Sie ja auch nicht gerade ein Schiller. Mit einer erotischen E-Mail dagegen, die nicht länger als eine Seite lang sein sollte, können Sie Ihrer Freundin beschreiben, was Sie am liebsten mit ihr anstellen würden, wenn sie jetzt bei Ihnen wäre. Ja, Sie dürfen ruhig Hardcore werden, sofern es beiden Seiten gefällt. Und beim nächsten Besuch werden Sie es sicher beide kaum noch erwarten könen, sich ans Werk zu machen! Doch checken Sie bitte die Absenderzeile genau, bevor Sie Ihren „Privatporno“ auf elektronische Reise schicken. Ihre Freundin aus Grundschultagen oder Ihr Vorgesetzter finden solche Mails nämlich garantiert alles andere als lustig.

Fernbeziehung: Lass uns telefonieren, Baby!

Vielleicht haben Sie es auch schon öfter ausprobiert und sind begeistert und falls nicht, holen Sie es schleunigst nach. Denn kaum etwas hilft der Erotik in Fernbeziehungen mehr auf die Sprünge als Telefonsex. Dabei bedarf es zwar etwas Übung in der Abschätzung, was sich geil anhört und was einfach nur peinlich ist, aber den Dreh haben Sie bestimmt schnell raus. Grundsätzlich gilt: nichts sagen, was sich schon beim Denken oder beim zaghaften verbalen Einstieg komisch anfühlt. Ein simples „Ich liebe es, in dir abzutauchen“ oder „Du fühlst dich so heiß und schön an“ klingt dabei oft besser, als bis ins kleinste Detail von Ihren Geschlechtsorganen zu erzählen. Sie sollten andererseits nicht krampfhaft versuchen, Ihr Stöhnen zurückzuhalten – gerade das versetzt Ihre Freundin ja in die gleiche lustvolle Situation, die sie vom „richtigen“ Sex mit Ihnen schon kennt. Generell gilt auch hier: Alles ist eine Frage des Geschmacks...

Fernbeziehung: Mit der Webcam live dabei sein

Sie können sich vermutlich schon denken, was jetzt kommt, oder? Auch wenn Sie sonst nicht gerade der extrovertierte Typ sind: Wenn Ihre Süße nun mal so weit weg ist, müssen Sie sich hin und wieder tüchtig ins Zeug legen. Besorgen Sie sich eine Webcam und installieren Sie sie in Ihrem Schlafzimmer. So entgeht Ihrer großen Liebe nichts und Sie kann sich trotz der räumlichen Trennung visuell an Ihnen erfreuen. Zusammen einschlafen und aufwachen, gemeinsam anziehen und ausziehen – so viele Möglichkeiten werden Ihnen von der Kamera geboten. Nutzen Sie das aus, denn das Auge liebt schließlich mit.

 

Video – So funktioniert Telefon-Sex

Autor: Laura Popescu
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.