Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Flirten mit Hund

Wie der Vierbeiner zum Wingmate wird

Auf den Hund gekommen

Hunde sind tolle Verkuppler: Ein Mann mit Hund wirkt auf viele Frauen einfach unwiderstehlich. Ab sofort brauchen Sie sich nicht mehr die Nächte in Bars und Clubs um die Ohren zu schlagen: Einfach raus auf die Wiese, den Rest erledigt ihr flotter Vierbeiner.

Mit einem Hund an Ihrer Seite wirken Sie auf das andere Geschlecht fast automatisch begehrenswert. Denn unterbewusst schreiben Frauen diesen Männern Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungskraft und vor allem ein großes Herz zu. Ein kontaktfreudiger Hund, ermuntert dank seiner Ungezwungenheit selbst Schüchterne zum Kennen lernen und liefert ein erstes, unverfängliches Gesprächsthema. Und auch ein Wiedersehen ist schnell arrangiert: Hundebesitzer freuen sich immer über nette Gesellschaft, verabreden Sie sich einfach zum gemeinsamen Gassigehen.

Wer eignet sich als tierischer Flirtpartner?

Ganz klar auf Platz eins: der Welpe. Mit einem tollpatschigen Babyhund im Gepäck wird man einfach an jeder Ecke angesprochen. Kinder möchten den Kleinen herzen und selbst grimmige, alte Herren scheinen verzückt. Da muss Ihnen nur noch zum richtigen Zeitpunkt die Traumfrau über den Weg laufen, den Rest erledigt der Vierbeiner. Mit Labrador, Golden Retriever oder Dalmatiner punkten Sie bei der Damenwelt auch in ausgewachsener Variante. 71% der Frauen finden Besitzer dieser Rassen besonders attraktiv, wenig Anklang hingegen finden Pudel, Zwergpinscher und die sogenannten Kampfhunderassen. „Wie der Herr, so’s Gscherr“, lautet schließlich ein altes Sprichwort.

Mit Hunde-Knigge zum Flirt-Meister

Doch was bringt der süßeste Labrador, wenn er Kindern das Eis aus der Hand klaut, nach dem Schlammbad die attraktive Frau in weißem Kleid umspringt oder Sie ihm einmal quer über die Wiese hinterher hetzen müssen? Ein Hund muss Manieren haben. Deshalb empfiehlt sich auf jeden Fall der Besuch einer Hundeschule (übrigens ein weiterer Flirt-Hotspot). Wer Bello nur zum Flirten ausleiht, sollte vorher wenigstens ein bisschen üben und sich für einen braven Vierbeiner entscheiden. Sonst folgt statt Flirt-Erfolg auf der Hundewiese die große Blamage.

Keinen Hund zum Flirten parat?

Sich einen Hund zuzulegen, mag wohl überlegt sein und bedeutet vor allem eines: richtig viel Verantwortung. Das sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Außerdem lässt sich auch ohne Hund im Park prima punkten. Sie haben eine attraktive Frau mit vierbeinigem Begleiter entdeckt? Nichts wie los! Frauen reden am liebsten über Dinge, die Ihnen am Herzen liegen. Wenn Sie sie auf Ihren Hund ansprechen, treffen sie einen Wunderknopf. „Wie süß, darf ich den mal streicheln ...?"

Autor: Nathalie Wilk
Video – Flirten im Büro: Wie weit kann man gehen?
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.