Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Flirt-Knigge für die Weihnachtsfeier: Was geht, was nicht

Die Weihnachtsfeier kann für Arbeitnehmer mitunter eine harte Prüfung sein: Wie soll man ohne Tritt ins Fettnäpfchen gleichzeitig Spaß haben, dem Chef imponieren und auch noch die scharfe Kollegin klarmachen? Die Do's and Dont's.

Die Zeit vor Heiligabend nutzen viele Firmen für eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier mit allen Mitarbeitern. Leckeres Essen, gemütliches Beisammensein, kostenlose Drinks: Das klingt fantastisch, birgt aber viele zwischenmenschliche Risiken. Die üblichen Tricks, wie man diese erfolgreich umschifft, haben Sie bestimmt schon oft gelesen. Um ganz sicher zu gehen, hier nochmal die wichtigsten Verhaltensregeln:

1. Vermeiden Sie alles, was Sie normalerweise bei einer ausgelassenen Party tun würden. Basta.
2. Hier ein Glühweinchen, da ein Bierchen: Behalten Sie den Überblick über Ihren Alkoholkonsum. Umbedingt!
3. Führen Sie keine Gehaltsverhandlungen und diskutieren Sie nicht über wichtige berufliche Themen.
4. Machen Sie bloß nicht den John Travolta auf der Tanzfläche – falls es eine gibt.
5. Lassen Sie die Geschichten von Ihrer Ex-Freundin, dem Miststück, stecken.

Der größte Fauxpas? Falsch flirten!

Sie glauben, wenn Sie diese Tipps beherzigen, kann Ihnen auf der Weihnachtsfeier kein Fauxpas passieren? Weit gefehlt. Das größte Fettnäpfchen von allen ist nämlich die Sache mit dem Flirten. Verständlich, wenn man die Gelegenheit nutzen und der neuen Kollegin ein bisschen näher kommen möchte. Die Weihnachtsfeier als Kontaktbörse erfreut sich allgemeiner Beliebtheit, wie eine Umfrage von ElitePartner.de enthüllte: Jeder zweite Single ist bei der Christmas-Party mit den Kollegen offen für einen Flirt.

Flirten? Nur, wenn Sie es ernst meinen

Das Wichtigste beim Flirten auf der Weihnachtsfeier: Machen Sie es nur mit einer Kollegin, die Sie wirklich gut finden – an der Sie echtes Interesse haben – und mit der sich einfach noch keine Gelegenheit für ein ungezwungenes Gespräch im Aufzug ergeben hat. Wer nur jemanden für den Beischlaf aufreißen will, sollte auf keinen Fall auf der Firmenparty wildern, sondern lieber bis zum nächsten Feierwochenende mit den Kumpels warten.

Und so geht Flirten auf der Weihnachtsfeier

Sind Sie ins Gespräch gekommen, haben Sie gleich ein gemeinsames Thema: die Arbeit. Das ist prima als Anknüpfungspunkt. Später können Sie dann zu allgemeineren Gesprächsthemen, wie etwa Hobbys wechseln, noch später dann etwas privater werden. Auch wenn Sie ein stundenlanges, tiefgründiges Gespräch geführt haben, versuchen Sie nicht, ihr körperlich näher zu kommen. Knutschen und fummeln ist vor den Kollegen absolut tabu. Schreiben Sie ihr lieber am nächsten Tag eine Mail und fragen Sie, ob Sie die nette Unterhaltung mal in privatem Rahmen fortsetzen können...

Übrigens: Finger weg von der Chefin! Auch wenn Sie sich von Ihrer Flirt-Offensive auf der Weihnachtsfeier berufliches Weiterkommen versprechen: Wer die Chefin angräbt, ist anschließend eine Persona non grata! Auch beim Thema Flirten gilt: Je mehr Alkohol Sie intus haben, desto lockerer wird Ihre Zunge. Also: Obacht mit den edlen Tropfen. Hüten Sie sich vor Totalabstürzen und Grabschattacken. Das kann Ihnen beim Flirten auf der Weihnachtsfeier und vor allem danach nur behilflich sein.

Autor: Angelika Zahn
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.