Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Tinder und Lovoo: Flirt-Apps richtig nutzen

Flirt-Apps wie Tinder sollen uns dabei helfen leichter Kontakte zu knüpfen. Doch man muss sich das richtige Profil anlegen, um erfolgreich zu sein. Wie? Das erfahren Sie hier

Flirt-Apps feiern in diesem Jahr goldene Zeiten. Allein mit der App "Lovoo" suchen, nach Angaben des Unternehmens aus Dresden, mehr als zehn Millionen Singles Gesellschaft. Für einen Flirt. Für eine Beziehung. Einen Seitensprung. Oder unkomplizierten Sex. Die App "Tinder" zieht nach und wächst. Nachdem wir beide Anbieter ausgiebig testeten, entwickelten wir ein kleines Regelwerk, das Single-Männer das Fischen in den Untiefen des App-Dschungels erleichtert.

Auffallen um jeden Preis

Es hilft, ein Gockel zu sein. Wenn Pick Up-Artists von der "Peacocking-Theory", als der "Pfauen-Theorie" sprechen, meinen sie: "Fall auf. Um jeden Preis". Während das im echten, also analogen, Leben ein ziemlich abwegiger Tipp ist, scheint er auf den Flirt-Apps bestens zu funktionieren. Niemand würde sich einen überdimensionalen Sombrero aufsetzen, um in einer Bar Frauen anzusprechen. Ein Foto davon auf dem Tinder-Profil wirkt jedoch Wunder.

Um unter den zahllosen Männern aufzufallen, die sich auf Flirt-Apps präsentieren, muss man aus der Masse herausstechen. Kein Bild ist zu albern, keine Methode zu stumpfsinnig (außer, sich mit einer Kettensäge in eine Badewanne zu stellen, oder seine Peitschensammlung zu fotografieren. Leider stießen wir bei unserer Recherche auf diese und ähnliche Taktiken und raten dringend davon ab, sie nachzuahmen).

Seien Sie ein Blickfang. Entweder, Sie stellen professionell geschossene Model-Bilder auf Ihren Account (riskant) oder sie überzeugen mit Witz und Eigenironie. Ein Schnurrbart wirkt oft Wunder.

Surfer und Beachboys

Sie sind ein echter Sunnyboy, oder? Nein? Zeigen Sie trotzdem, dass Sie einer sind. Kramen Sie aus irgendeinem Urlaub Bilder hervor, die Sie im Sonnenschein zeigen. Wenn Frauen diese Bilder sehen, bekommen sie automatisch gute Laune. Sie vermitteln, dass Sie ein aufgeschlossener, weltmännischer Reisender sind, der auch mal am Strand entspannen kann, ohne sich Sorgen über seine Geschäfte zu machen. Alternativ können Sie sich auch mit Sonnenbrille knipsen lassen und legen einen Filter über das Bild.

Kinder und Tiere

Auch wenn Sie sich sonst immer ums Babysitten herumdrücken und auch nie mit dem Nachbarshund Gassi gehen wollten: Seit Tinder müssen Sie umdenken. Auf den männlichen App-Profilen scheint es äußerst mondän zu sein, Kleinkinder, Bulldoggen oder Zwerghamster in die Linse zu halten und sich so als Kinder- oder tierlieb zu zeigen. Wir überlassen Ihnen selbst die Entscheidung, ob Sie bei dieser Posse mitmachen. Jedoch ist sie sehr wirksam.

Der Text

Auf Tinder stehen Ihnen 500 Zeichen zur Verfügung, um Ihren gesamten Charakter vor der Außenwelt auszubreiten und sich für das andere Geschleckt attraktiv zu machen. Während besonders jüngere Frauen dazu tendieren, Lebensmottos á la "Life is a Gift" einzutragen, sollten Sie diesen Poesie-Album-Schwachsinn über Bord werfen und sich auf das Wesentliche konzentrieren:

Auf Punkt Zwei. Sie wollen auffallen. Sie wollen lustig, aber kein Clown sein. Sie wollen seriös, aber nicht langweilig wirken. Sie wollen auffallen, aber nicht unangenehm. Deshalb empfiehlt sich ein Cocktail aus Ernsthaftigkeit und Absurdität. Geben Sie den Profil-Besucherinnen genügend Zündstoff, um eine Unterhaltung zu entfachen. Denn der erste Schritt ist der schwerste. Besonders, wenn Sie schreiben, was alle anderen auch schreiben.

Wenn Sie also Autor beim Playboy sind, schreiben Sie "Autor, Fotograf und Stachelschweinzüchter" oder "Journalist, Musikliebhaber und Apfelschorlen-Sommelier" oder "Ich mag Asienreisen, Kunst, schnelle Auto und langweilige Filme aus den 70ern". Sie halten das für Unsinn? Probieren Sie es mal aus...

Bleiben Sie ehrlich

Photoshoppen Sie sich nicht kaputt. Und erzählen Sie keine Lügengeschichten. Zumindest keine, an die Sie sich beim realen Zusammentreffen zwischen Ihnen und Ihrer Tinder-Bekanntschaft nicht erinnern können. Sehen Sie es mal so: Eine Frau, die Sie nur herumkriegen, weil Sie sich verstellen, tickt anders als Sie. Und das wollen Sie doch nicht.

Autor: Sebastian R. Tromm
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.