Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Gefährlich: Sex unter der Dusche

So machen Sie es richtig

Gefährlich: Sex unter der Dusche

Sex unter der Dusche macht Spaß. Ist aber gefährlich, wie immer häufigere Verletzungen beweisen. Davon sollten Sie sich aber nicht verunsichern lassen! Wir verraten Ihnen, wie Sie es richtig machen. 

Die Zahl der Sex-Unfälle von Männern im mittleren Alter hat sich in den letzten fünf Jahren vervierfacht. Was denken Sie? Welcher Sex ist am gefährlichsten? Tatsächlich ist es der Sex unter Dusche. 

Diese Variante der trauten Zweisamkeit führt - sagt Stephen Makinde, der Direktor der Perfect Balance Clinic - bei seinen Patienten zu den meisten Verletzungen.

Immer mehr Sex-Unfälle

Dabei ist es eigentlich ziemlich verständlich, dass Sex unter der Dusche zu einer ganzen Reihe von peinlichen Verletzungen führen kann. Es ist eng, es ist gnadenlos rutschig, das Wasser verursacht nicht eingeplante Reibungen im Genitalbereich, etc.

Wie dem auch sei: Makinde hat festgestellt, das die Anzahl aller Sex-Verletzungen in letzter Zeit explodiert ist. „Früher machten die Verletzungen im Zusammenhang mit sexueller Aktivität nur einen kleinen Teil der nicht sport-verursachten Fälle aus, etwa 20 Prozent“, sagt Makinde. „Aber in den letzten fünf Jahren ist ihr Anteil auf etwa 80 Prozent gestiegen.“

Er spekuliert, dass die steigende Anzahl an Sex-Unfällen nicht damit zusammenhänge, dass Sex gefährlicher geworden wäre. Vielmehr sei es so, dass Menschen, vor allem Männer, weniger Probleme damit hätten, mit einer solchen Verletzung zum Arzt zu gehen. Eine Entwicklung, die angesichts des Themas tatsächlich positiv wäre.

Trotzdem könnte es sein, dass dieser unkompliziertere Umgang mit Sex auch dazu führt, dass sich Paare an komplizierteren Stellungen versuchen. Das wiederum würde dann auch das Verletzungsrisiko steigern.

"Wenn es um Sex in der Dusche geht, ist alles möglich" 

„Die meisten meiner Patienten sind Männer im mittleren Alter, ungefähr Mitte 50, aber es kommen auch Frauen mit diesen Verletzungsproblemen“, erzählt Makinde. „Wenn es um Sex in der Dusche geht, ist alles möglich. Das geht von Nackenverletzungen über Handgelenkbrüche und Prellungen bis zu Rückenproblemen.“

Zu Hernien, also Eingeweidebrüchen, könne es auch kommen, erklärt Makinde, wenn die Abduktoren im Beckenbereich gezerrt würden. „Und was den Rücken angeht, sind wir alles gewohnt von Gelenkverschlüssen, bei denen der Rücken an einer Stelle krampfhaft blockiert, bis zu Ischiasschmerzen und Bandscheibenvorfällen.“

Makinde betont, wie wichtig es sei, dass Menschen ehrlich über die Umstände ihrer Verletzung sprechen würden. Das kann durchaus dabei helfen, die Behandlung auf den richtigen Weg zu lenken.

Um sicherzugehen, dass ihre nächste Nummer unter der Dusche nicht im Krankenhaus endet, haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/Bau4FXdj1VU]

1. Investieren Sie in die richtige Ausstattung

Tun Sie etwas gegen den glitschigen Untergrund. Legen Sie sich eine rutschfeste Duschmatte zu, damit weder Sie noch ihre Freundin das Gefühl haben müssen, auf Glatteis zu stehen.

Die eingebaute Seifenschale wird womöglich nicht in der Lage sein wird, ihr Gewicht zu tragen, wenn Sie nach Halt suchen (Wir bitten um Verzeihung!). Denken Sie deshalb doch über den Einbau von Fußrasten nach. Für zusätzlichen Spaß können Sie essbare Seifen kaufen – ein guter Ersatz für klebrigen Schokoladensirup.

2. Wählen Sie ihre Stellungen weise

Wegen der Enge und der gefährlichen Umgebung ist es sehr wichtig, dass Sie bei Stellungen bleiben, die für eine Dusche geeignet sind. Hier drei Vorschläge, mit denen Sie nichts falsch machen können:

Im Stehen heben: Ihre Freundin legt dabei ihre Arme um Ihren Nacken und schlingt die Beine um Ihre Hüfte. Sie stehen fest, oder lehnen sich, falls es hilft, gegen die Wand. Mit Ihren Armen heben Sie Ihre Freundin dabei an Beinen und Po hoch. Und ja, Männer, dafür müssen Sie ein bisschen Kraft mitbringen.

Doggy Spezial: Ganz ähnlich wie beim Original beugt sich Ihre Freundin dabei vornerüber und dreht ihnen den Rücken zu. Falls sie möchte, kann sie dabei einen Fuß auf dem Wannenrand abstellen. Sie nehmen sie von hinten. Kleiner Bonus: Sie können den Duschkopf benutzen um ihrer Freundin gleichzeitig noch von vorne einen Freude zu machen.

Stehen und umschlingen: Dabei stehen Sie beide und schauen sich gegenseitig an. ihre Freundin schlingt ein Bien um Sie, insgesamt stehen Sie also mit drei Füßen auf dem Boden. Das einzige Problem dabei: der Größenunterschied.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BW4XVINgJA2/]

Auf Nummer sicher

Gleitmittel auf Silikonbasis eigenen sich am besten für die Dusche. und ein Gleitmittel werden Sie brauchen – Wasser führt zu unerwünscht hoher Reibung. Lassen Sie die Finger von Produkten auf Wasserbasis. Die waschen sich in Sekunden ab.

Und so praktisch das erscheinen mag: verwenden sie nicht Duschgel oder Shampoo als Ersatz, das kann zu Infektionen führen. Wasser und Kondome sind keine Freunde. Gummis gehen dabei kaputt oder rutschen ab. Sex unter der Dusche ist also nur gut mit einer Frau, der Sie wirklich trauen.

Autor: Bobby Box
November-Playmate Monica Sims
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.