Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Gipfelstürmer: Mit dem richtigen Sexspielzeug zu zweit zum Höhepunkt

Klar, eigentlich schaffen Sie es ganz alleine, sich und Ihre Liebste in orgasmische Sphären zu bringen. Aber mit den richtigen Hilfsmitteln katapultieren Sie sich noch ein bisschen weiter hinauf. Deshalb haben wir sechs praktische Tipps für das richtige Sexspielzeug. Wir wünschen schonmal viel Vergnügen nach dem Lesen…

1 Vorlieben kennen

Klingt logisch, wird aber trotzdem leider gerne mal vergessen: Bevor Sie sich für ein Sextoy entscheiden, sollten Sie und Ihre Liebste unbedingt besprechen, worauf Sie beim Sex stehen und was Ihnen Spaß macht. Die Auswahl an Spielzeugen ist nämlich riesig: Vibratoren, Dildos, Fesseln, Peitschen, Cremes, Bänder… Jedes dieser kleinen Hilfmittel kann andere Körperregionen stimulieren und da hat jeder seine ganz eigenen Vorlieben. Viele Frauen stehen zum Beispiel auf Vibratoren für die Klitoris.

2 Professionelle Beratung

Wenn Sie dann noch immer nicht genau wissen, welches Helferlein für Sie das richtige ist, lassen Sie sich beraten. Und zwar von einem Profi im Fachgeschäft und nicht von der netten Studentin, die sich nebenbei als "Dildofee" ein paar Euro dazu verdient.

3 Preis: Mehr ist mehr

Sie haben sich für ein Sextoy entschieden? Super. Dann ist jetzt nur noch die Frage, wie viel es denn kosten darf. Hier lautet die Antwort ganz klar: Mehr ist mehr. Denn so verlockend ein Vibrator für 9,90 Euro auch sein mag – wenn er dann mitten im Liebesspiel plötzlich den Geist aufgibt, werden Sie Ihre Knauserigkeit verfluchen. Und Ihre Freundin Sie.

4 Qualität kaufen

Neben dem Preis ist die Marke ein weiteres Kriterium, an dem Sie sich orientieren können. Gute Qualität bieten zum Beispiel der japanische Hersteller Tenga, die schwedische Marke Lelo oder die deutsche Fun Factory. Wer Lust auf Luxus-Lust hat, für den ist das britische Label Coco de Mer eine gute Adresse.

5 Klein anfangen

Für alles, was in irgendeine Körperöffnung, ob oben, unten, vorne, hinten, eingeführt werden soll, gilt die Regel: besser klein anfangen. Entscheiden Sie sich also zunächst mal für den normalgroßen Dildo, statt Ihrer Freundin gleich mit der Megakeule Angst einzujagen.

6 diskretion ist alles

Sie wohnen noch bei Mutti oder haben prüde Nachbarn? Kein Problem. Denn mittlerweile gibt es zahlreiche Onlineshops, wo Sie Ihr Liebesspielzeug ganz diskret einkaufen und schicken lassen können. Zum Beispiel: amorelie.de, orion.de, oder fun-factory.de.

Viel Spaß!

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.