Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Unkomplizierter Sex oder tickende Zeitbombe?

Nicht nur 90er-Jahre Dancefloor-Bands warnen davor, mit der Verflossenen ins Bett zu gehen. Tatsächlich ist Sex mit der Ex nicht ganz ungefährlich

Ja, es war nicht alles schlecht, damals mit der Ex. Der Sex zum Beispiel war große Klasse. Das könnte man doch mal wiederholen, oder? Doch immer, wenn man gerade zum Handy greifen will, hat man plötzlich diesen 94er-Hit im Ohr: „Max don’t have Sex with your Ex, it will make your life complex...“ Hat die Sängerin von E-Rotic womöglich Recht? Ist Sex mit der Verflossenen tatsächlich ein Problem?

die eigene Motivation hinterfragen

Wie endete die Beziehung? War sie die große Liebe und hat Sie verlassen? Oder war es andersherum? Hat einer den anderen betrogen? Am Schluss jeder Beziehung stehen verletzte Gefühle. Wichtig ist, dass Sie heute wissen: Ich liebe diese Frau nicht und ich will nicht mir ihr ins Bett, weil ich sie vermisse. Wenn Sie sich darüber nicht vollkommen im Klaren sind, lassen Sie’s. Sonst werden Sie womöglich einfach noch mal von ihr enttäuscht.

ihre Motivation hinterfragen

Sie denken: Wenn Sie sich ganz sicher sind, dass Sie nur das Eine wollen, ist ihre Ex doch selbst Schuld, wenn sie sich wieder verliebt? Das geht nach hinten los. Erstens kann man keinen entspannten Sex mit jemandem haben, der unglücklich verliebt in einen ist (außer man ist ein Scheusal.) Zweitens machen Sie ihr mit körperlicher Nähe Hoffnung auf mehr – und eine Frau, deren Hoffnungen nicht erfüllt werden, ist eine tickende Zeitbombe.

Also: Sobald Sie das Gefühl haben, Ihrer Ex geht es noch um Liebe – lassen Sie’s. Denn für völlig unverbindlichen Sex mit der Ex muss die Beziehung für beide komplett abgeschlossen sein.

Autor: Birgit Querengäßer
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.