Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Sind Millionäre

wirklich besser im Bett?

Kein Klischee: Millionäre sind besser im Bett

Im Bett entscheidet die Größe. Die Größe des Portemonnaies. Eine Umfrage ergab, dass neun von zehn Frauen einen Orgasmus haben, wenn sie zum ersten Mal mit einem Millionär schlafen.

Stellt sich die Frage, ob Millionäre nicht nur mit Geld, sondern auch mit Frauen besser umgehen können. Oder ob es nicht die Geldscheine sind, die die Frauen stimulieren. Playboy verrät Ihnen, welche Erkenntnisse sich aus der Studie der Dating-Plattform SeekingMillionaire.com gewinnen lassen – und ob Sie nun alles auf Lotto setzen müssen, wenn Sie beruflich nicht auf mit Geld gepflasterten Wegen unterwegs sind.

Orgasmus: Geld wichtiger als Penislänge

Ob Millionäre im Bett wirklich besser ihren Mann stehen, lässt sich nicht sagen, da es an Vergleichsdaten fehlt. Die Studie zeigt nur, dass Millionäre nicht allein vom Geld profitieren. Die Hälfte der Frauen führt den guten Sex auf die Technik des Millionärs zurück. Klar ist aber auch: Geld bringt die Frauen zum Höhepunkt. 38 Prozent begründeten ihren Orgasmus mit dem Gedanken, mit einem Millionär zu schlafen. Die Größe des Geldbeutels ist damit weitaus wichtiger als die Größe des Penis. Während also mehr als jede Dritte einen Orgasmus des Geldes wegen hat, versetzt die Penisgröße nur jede Zwanzigste in Ekstase. Auch das Aussehen spielt im Vergleich zum Portemonnaie eine untergeordnete Rolle. Nur jede Neunte kam in Fahrt, weil sie ihren Partner attraktiv fand.

Video: Tipps für Sexgötter

Orgasmus: auch Erfolg entscheidend

„Kraft und gutes Aussehen sind das ultimative Aphrodisiakum, aber es verblasst im Vergleich zu einem dicken Portemonnaie. Wohlstand ist das Geheimnis für wahres Vergnügen“, sagt Brandon Wade, Gründer und Geschäftsführer von SeekingMillionaire.com. Aber um eine Frau richtig zu verwöhnen, braucht es mehr als massenhaft Geld auf dem Konto. „Die Studie zeigt, dass gleichzeitiger Erfolg für noch mehr Spaß bei den Frauen sorgt, als der Wohlstand alleine.“ Heißt: Faulpelze, die sich auf Papas Taschengeld ausruhen, beglücken Frauen weniger als Männer, die selbst massig Kohle scheffeln. „Die Frauen zu befriedigen, ist noch ein weiterer Grund zu versuchen, erfolgreich zu werden.“ Fazit: Im Lotto zu gewinnen, ist gut. Sich selbst zum Millionär machen, besser.

Autor: Andreas Holzapfel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.