Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Was schenken?

Wie wäre es mit einem Luxus-Sextoy

Edel, sexy und einfallsreich

Was soll man der Liebsten schenken? Wie wäre es mit einem Luxus-Sextoy? Die edelsten Spielzeuge für Frauen

Frauen lieben Schmuck. Sie verehren ihn. Sobald es vor ihren Augen zu funkeln beginnt, regen sich irgendwelche Rezeptoren in irgendwelchen weiblichen Gehirnregionen, die nur eines wollen: den Ring, die Halskette, den Armreif. So gierig sieht man Frauen nur noch vor genau einem einzigen Laden-Schaufenster, dem des Erotikshops. Das sagen sie zwar nicht öffentlich, aber in ihrem Kopf spielt sich genau das gleiche ab. Sie wollen das, was sie da erblicken, haben – besonders wenn es edel aussieht.

Deshalb Männer: Schenkt doch eurer Liebsten zur Abwechselung mal ein funkelndes Sexspielzeug. Davon gibt’s nämlich genug...

Der goldene Vibrator

Die heißeste Geldanlage derzeit: Gold. Das Edelmetall gilt als sicher. Der einzige Nachteil ist, dass so ein Barren auf Dauer langweilig wird. Man kann ja nichts damit anfangen. Steht im Tresor rum und schlummert vor sich hin. Bestimmte Goldstücke können aber auch echte Lust verschaffen.

Zum Beispiel der „Lelo Inez“, ein Luxusvibrator mit 18-karätiger Goldauflage. Fünf Stimulationsmodi und zwei separat stabilisierte Motoren sorgen für eine Fülle tiefgehender, sinnlicher Erfahrungen. Geliefert wird der knapp 20 Zentimeter lange und 650 Gramm schwere Vibrator in einer edlen Holzschatulle mit Ladegerät und Satinbeutel. Kosten: 9.950 Euro (bei www.lelo.com).

Das edle Hintertürchen

Der „Plugmotion Chameleo Wave V“ erinnert mehr an die edle Verzierung einer Gardinenstange, denn an ein Sexspielzeug. Durch die abwechselnde Anordnung von Messing und Edelstahl besitzt der Analplug einen ganz eigenen, sehr speziellen Glanz. Je nach Lichteinfall spiegeln sich die Farben der Materialien in sich selbst. Das Accessoire wird in einer mit Samt ausgeschlagenen Holzkiste geliefert. Kosten: 229 Euro (bei www.sinsations.de).

Der diamantene Paarbeglücker

Wer nicht nur seine Frau, sondern zugleich sich selbst glücklich machen will, dem sei die luxuriöse Ausgabe des sogenannten „pvibe“ empfohlen. Der Penisvibrator besteht aus rhodiniertem Silber und ist mit zwölf echten Diamanten besetzt. Mit Hilfe eines Gummiringes wird das Spielzeug an der Peniswurzel befestigt und sorgt für eine verlängerte, stabile Erektion. Dabei erzeugt er gleichzeitig eine Vibration an der Klitoris, sodass beide – Mann und Frau – im Luxus schwelgen können. Kosten: 2.700 Euro (bei www.femmefatal.de).

Der Designer-Doppelkopf

Jimmy Jane gehört zu den gefeierten Top-Designern. Auch Kate Moss kauft hier ein. Allerdings sieht man das Model eher selten mit den Entwürfen des US-Labels. Denn Jimmy Jane produziert Sextoys. Wie den „Form 2“, einem Doppel-Vibrator. In seinen zwei Öhrchen hat er je einen unabhängigen Motor, womit sich klitorale und externe Stimulation kontrollieren lassen. Für das außergewöhnliche Design wurde der „Form 2“ übrigens zum Sex-Spielzeug des Jahres gekürt. Kosten: 135 Euro (bei www.kleinefreiheit.com).

Autor: Jakob Moritz
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.