Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wann ist ein Mann ein Mann?

12 unbekannte Unterschiede zwischen Mann und Frau

Biologie für Fortgeschrittene: Mann + Frau = Unterschied

Klar, Mann und Frau sind verschieden. Und das wissen wir nicht erst seit dem Sexualkundeunterricht. Aber neben den ganz offensichtlichen Unterschieden gibt es noch ein paar biologische Besonderheiten, die Sie so bestimmt nicht nicht kannten. Wetten? Wir nennen Ihnen 12

1. Dass sie in einem sauberen Strahl pinkeln können, verdanken Männer einer kleinen Ausbuchtung der Harnröhre an der Penisspitze, der sogenannten "Schiffergrube". Frauen hat die Natur nicht so reich beschenkt, deshalb "verläuft" das Ganze bei ihnen weitaus weniger akkurat.

2. Männliche Kieferknochen sind wesentlich schwerer als die von Frauen

3. Männer stottern häufiger als Frauen. Leichtes Stottern ist beim starken Geschlecht drei Mal wahrscheinlicher, schweres Stottern sogar zehn Mal.

4. WIr haben andere Sichtweisen. Bei Frauen ist das weite, periphere Sehen stärker ausgeprägt. So entdecken sie Dinge in ihrer Umgebung schneller. Männer haben einen Tunnelblick und damit eine bessere Tiefenwahrnehmung.

5. Männer können einzelne Geräusche schneller und besser wahrnehmen und filtern. Als wir noch Jäger waren und das Mammut im dichten Wald ausmachen mussten, kam uns das sehr zu Gute. Frauen fällt es schwerer, sich auf einzelne Geräusche zu konzentrieren. Sie hören eher die ganze Geräuschkulisse.

6. Der Blutfluss im männlichen Körper ist ausgeglichener als bei Frauen. Bei den Damen, die ja bekanntlich die Babys zur Welt bringen, fließt das Blut in der Bauchregion mehr. Deshalb kriegen sie auch viel schneller kalte Füße und Hände – und brauchen uns zum Wärmen.

7. Männer haben längere Wimpern als Frauen.

8. Unsere Lebern sind genetisch ziemlich unterschiedlich. Deshalb bauen wir Drogen wie Alkohol anders (und schneller) ab als Frauen. Dasselbe gilt auch für Medikamente wie Antibiotika.

9. Die Wahrscheinlichkeit für Autismus ist bei Männern viermal höher.

10. Männer haben viel mehr Schweißdrüsen. Deshalb riechen wir nach einer Stunde Sport wie wochenlang ungewaschene Tennissocken, während die Damen weiterhin frischen Blumenduft versprühen.

11. Die Stirn von Frauen ist meist gerade, die von Männern schräg.

12. Unsere Fettverteilung ist unterschiedlich. Bei Männern sammelt sich Fett hauptsächlich zwischen den inneren Organen, um sie an Ort und Stelle zu halten. Frauen speichern Fett eher in einem Ring um den Bauch.

Video: Mythos Beuteschema - Wie festgelegt sind Männer wirklich?
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.