Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Bee Gees oder Ben Becker?

Diese Männerstimme finden Frauen sexy

Männerstimme

Nicht nur das Aussehen beeinflusst die Attraktivität. Wer wie Kermit der Frosch klingt, eine Mickey-Maus-Fistelstimme hat oder unter anderen Stimmverirrungen leidet, erlebt womöglich des Öfteren, dass aus einem anfänglichen Flirt schnell ein Flop wird. Der Berater verrät, auf welche Männerstimme Frauen abfahren.

Welche Männerstimme finden Frauen denn nun anziehend? Unterschiedliche Forscher kamen zu noch unterschiedlicheren Antworten. Mal hieß es, Frauen hätten Männer mit hoher Stimmlage bei blinder Beurteilung als attraktiver eingeschätzt. Dann wurden tiefe Bässe wieder als ein Zeichen für viel Testosteron gewertet und angeblich deshalb vom anderen Geschlecht bevorzugt. Mittlerweile hat sich gezeigt, dass die Stimmlage – Falsett bis Kontrabass – keinen verlässlichen Hinweis auf den Hormonspiegel geben. Eine Studie von der University of Western Australia hat allerdings in Sachen Fruchtbarkeit überraschende Ergebnisse geliefert.

Männerstimme: Ben Becker bevorzugt

Die australischen Forscher ließen ihre männlichen Probanden Vokale auf Band sprechen und nahmen hinterher Spermaproben von ihnen. Diese wurden im Labor auf ihre Spermienqualität untersucht. Die Stimmaufnahmen wurden den weiblichen Probanden vorgespielt. Das Ergebnis war eindeutig: Die Frauen fanden tiefe Männerstimmen attraktiver. Ein Mann mit sonoren Ben-Becker-Frequenzen hat demnach bessere Chancen beim anderen Geschlecht zu landen. Sind Bee-Gees-Falsetter damit aber gleich abgeschlagen?

Video: Das finden Frauen sexy

Männer mit hohen Stimmen sind fruchtbarer

Bei der Fruchtbarkeit konnten Männer mit höheren Stimmlagen punkten, denn die Forscher fanden bei ihnen eine höhere Spermienqualität. Wenn man diesen Befund auf die Spitze treibt, bedeutet das im Klartext: Männer mit hohen Stimmen haben reichlich Speedy-Gonzales-Patronen, kommen bei den Frauen jedoch weniger zum Schuss. Für die Tief-Töner gibt es übrigens keinen Grund zur Sorge: Ihre Werte waren bei den Tests durchaus im Normalbereich. Bei keiner Stimmgruppe wurden Platzpatronen festgestellt. Ohnehin können die hervorragenden Ergebnisse der Bee-Gees-Fraktion auch Zufall gewesen sein. Weitere Untersuchungen werden folgen müssen.

Männerstimme: Tiefe kann man lernen

Was lernen wir aus der Studie? Tiefgründigkeit kommt bei Frauen auch stimmlich gut an. Die gute Nachricht: Durch Übungen kann sich die Stimme etwas nach unten setzen. Wer sich zu piepsig findet, kann beim Logopäden seine Bassfrequenzen trainieren und sich einen größeren Stimmumfang erarbeiten. Es muss ja nicht gleich das Ben-Becker-Kaliber sein. Höhere Stimmen wirken oft aufgeregter, tiefere entspannt und selbstsicher. Zumindest das mit der Selbstsicherheit sollte sich durch die australische Studie doch relativieren, oder? Schließlich können Mänenr mit Piepsstimmen jetzt davon ausgehen, die besseren Patronen im Lauf zu haben...

Video: Nach dem Date - Das bedeuten ihre Abschiedsworte

Autor: Lena Burgenfels
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.