Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

One-Night-Stand loswerden

Das sind die fünf besten Strategien

So ziehen Sie sich clever aus der Affäre

Lag es am Alkohol oder vielleicht doch am delikaten Dekolleté der Dame? Wer sich am Morgen danach solche Fragen stellt, sollte schnell handeln. Wie Sie einen überdrüssigen One-Night-Stand loswerden und dabei ganz Gentleman bleiben

„Wasserrohrbruch! Plötzlicher Geschäftstermin! Meine Erbtante liegt im Sterben!“ Ausreden wie diese sind genauso abgegriffen wie unglaubwürdig – und schrecken sicher keine Eroberung mehr aus den Federn. Trotzdem muss man nach einem One-Night-Stand ja nicht gleich den uncharmanten „Coffee to go“ anbieten. Besser: Sich in wenigen Minuten clever aus der drohenden Affäre ziehen und die Dame nebenbei glauben lassen, es sei ihre Entscheidung gewesen. Wie das geht?

1. Rotz und Wasser heulen

Die meisten Frauen stehen auf Männer, die zu ihren Gefühlen stehen – solange sie nicht übers Ziel hinausschießen. Also sollten Sie genau das tun! Vor Glück triefende Monologe und manisches Anstarren machen Sie garantiert verdächtig. Wenn Sie dabei vor lauter Begeisterung Ihre Tränen nicht zurückhalten können, umso besser. Spätestens nach einer halben Stunde wird es Ihrer Eroberung egal sein, ob Sie nur verzweifelt sind oder ein ernsthaftes psychisches Problem haben. Vermutlich ist sie noch weg, bevor Sie „Was geht dir durch den Sinn?“ sagen können.

2. Zum Muttersöhnchen mutieren

Die Wohnungseinrichtung hat Mutti ausgewählt, das nächste Urlaubsziel auch, klar, und wenn man Ihnen nicht den neuen Job angeboten hätte, würden Sie noch „zu Hause“ wohnen? Mit solchen Ansagen schütteln Sie selbst Familienfetischistinnen ab, die schon nach dem ersten Sex überlegen, wer in Zukunft die Kindererziehung übernimmt. Jede Frau will die Nummer Eins sein, egal ob in einer Beziehung oder nur für den Moment, und keine hat Lust, schon zwischen den Kissen gegen das Schwiegermonster in spe zu verlieren. Die geliebte Erzeugerin noch vom Bett aus anzurufen, macht also durchaus Sinn: Während der Endlos-Konferenz kann sich Ihr Besuch in Ruhe anziehen – und erklären müssen Sie später auch nichts mehr.

3. Auf Katzenwäsche schwören

Nein, gemeinsam Baden wäre jetzt keine gute Idee, schließlich lautet der Plan loswerden, nicht verführen. Zeigen Sie sich lieber von Ihrer dreckigen Seite. Wenn sie fragt, wo sie sich frisch machen kann, wird ein lässiges „Sorry, die Dusche ist kaputt!“ seine Wirkung sicher nicht verfehlen – im Zweifelsfall schieben Sie noch „seit ein paar Wochen“ hinterher. Auf (vermeintlichen) Restschweiß stehen Frauen höchstens bei Spitzensportlern oder im Film, Kuschelattacken müssen Sie nach dieser Info eher nicht abwehren.

4. Kalte Füße verursachen

Die eine war arrogant, die andere hohl und im Bett haben sie alle versagt. Ob es stimmt oder nicht, ist völlig egal, lästern kommt selten gut – und das nicht nur, weil es unsympathisch macht. Sie sollten daher auf jeden Fall zu Ihren überhöhten Ansprüchen stehen und an den Vorgängerinnen der Dame kein gutes Haar lassen! Wenn sie nicht gerade mit einem überirdischen Selbstbewusstsein gesegnet ist, wird sie schnell den Rückzug antreten. Wer will sich schon von Klein-Neros Daumen abstrafen lassen?

5. Einfach – kein Witz! – ehrlich sein

Wenn gar nichts hilft, könnten Sie es natürlich auch mit der Wahrheit versuchen. Warum Sie nicht selbst auf diese Idee gekommen sind? Vielleicht, weil die meisten Männer gerne glauben, sie seien dauerhaft unwiderstehlich für JEDE Lady. Dass sich Ihr Fang ganz bewusst auf ein einmaliges Abenteuer eingelassen hat, passt nicht ins Weltbild.

Dabei fangen viele Frauen hinterher nur deshalb an, über ein „Mehr“ nachzudenken, weil keine deutliche Ansage kam: Sie wollen die Chance auf den Richtigen nicht selbstverschuldet verpassen. Klare Worte verletzen Ihre Sexpartnerin nicht, sie ersparen ihr Zeit und Nerven. Der Satz „Wir hatten eine großartige Nacht, lass uns die Erinnerung daran nicht durch weitere Treffen trüben!“ garantiert nicht nur, dass Sie Ihren One-Night-Stand loswerden, er klingt auch noch verdammt charmant.

Autor: Jona Lindholm
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.