Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Online-Dating: die fünf häufigsten Lügen

Wow, diese Frau ist der Hammer! Ihr Profil beim Online-Dating verrät, dass sie hübsch, schlank, intelligent ist. Doch Achtung: Wer sagt eigentlich, dass alles stimmt, was sie über sich sagt? Eine Umfrage deckte jetzt die Top 5 der Lügen beim Flirten im Internet auf

Rund sieben Millionen deutsche Singles tummeln sich in Online-Dating-Portalen, um die große Liebe zu finden. Viele auch mit Erfolg: 5,4 Millionen leben inzwischen mit einem Partner zusammen, den sie im Internet kennenlernten. Eigentlich verwunderlich angesichts dieser neuer Umfrage-Ergebnisse der Website TopGutscheincode.de, bei der 2274 Singlebörsen-Nutzer befragt wurden: Mehr als die Hälfte (53 Prozent) schummelt bei seinem Profil so sehr, dass es meilenweit von der Realität entfernt ist. Der Grund: 61 Prozent erklärten, dass sie für einen möglichen zukünftigen Partner so attraktiv wie möglich machen wollen. Neun Prozent ist die Wahrheit schlicht peinlich.

1. das Alter

Ganze 38 Prozent der Befragten sagen nicht die Wahrheit, wenn es um ihr Alter geht. Da wird aus einer 4 vorne ganz schnell mal eine 3 gemacht. Doch wie erklärt man dann beim späteren Kennenlernen Falten und graue Haare?

2. Gewicht und Größe

Klar: Klein und pummelig wirkt erst einmal nicht sonderlich attraktiv. Deswegen flunkern 27 Prozent der Online-Dater bei ihrer Größe und dem Gewicht. Groß und schlank kann aber nun mal nicht jeder sein – was spätestens beim ersten realen Date auch auffallen dürfte.

3. der berufliche Erfolg

Wer eigentlich kleiner Büroangestellter ist, der sich regelmäßig vom Chef anbrüllen lässt, wird das so kaum in sein Online-Dating-Profil schreiben. Bei 22 Prozent würde hier vielleicht "Abteilungsleiter" stehen oder "CEO" – denn machen sich beruflich bei der Internet-Partnersuche wesentlich erfolgreicher.

4. das Foto

Die Optik ist ja nicht ganz unwesentlich bei der Partnerwahl. Was also tun, wenn die Nase schief, das Haar schütter und die Haut pickelig ist? 19 Prozent der bei der Studie befragten Singles wissen sich zu helfen: Da wird munter mit Photoshop retuschiert oder uraltes Porträt eingestellt, auf dem man noch 15 Kilo weniger wog und insgesamt recht knackig aussah.

5. Interessen und Hobbies

Fernsehgucken und lesen ist jetzt nicht das interessanteste Hobby. Keine actionreichen Aktivitäten zur Hand? 13 Prozent erfinden sie beim Online-Dating einfach. Klar, Fallschirmspringen, Kitesurfen und Co. klingt irgendwie attraktiver.

Autor: Angelika Zahn
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.