Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Partnerwahl

Gleich und Gleich gesellt sich gern

Gegensätze ziehen sich an? - von wegen!

Gegensätze ziehen sich an? Nur in der Theorie! Vielmehr gilt: Gleich und Gleich gesellt sich gern. Denn eine Studie enthüllt: Männer und Frauen bevorzugen bei der Partnerwahl diejenigen, die ihrem eigenen Aussehen entsprechen

Gegensätze ziehen sich an? Dunkelhaarige Männer bevorzugen blonde Frauen mit großen blauen Augen? Ein überholtes Klischee: Laut einer Umfrage der Partnerbörse Friendscout24 gilt bei der Partnerwahl, nach äußerlichen Gesichtspunkten, eher Gegenteiliges.

Schau mir in die Augen!

Allein die Augenfarbe ist ein entscheidender Faktor in der Beurteilung von Attraktivität: Männer mit blauen Augen wünschen sich häufiger eine Frau mit der gleichen Augenfarbe - und umgekehrt. Trotz persönlicher Vorlieben haben dunkeläugige Männer und Frauen einen klaren Vorteil, da ihnen mehr Vertrauen entgegengebracht wird. Ein tschechisches Forscherteam ließ Probanden die Vertrauenswürdigkeit von Gesichtern anhand der Augenfarbe beurteilen - mit eindeutigem Ergebnis: Dunkle Augen werden als ehrlicher empfunden (oder können einfach besser lügen).

Ob blond, ob braun

Blondinen sind unter Männern besonders beliebt? Auch mit diesem Gerücht räumt die Studie der Partnerbörse Friendscout 24 auf: Brünette und Schwarzhaarige sind mit jeweils 21 Prozent bei Männern genauso gefragt wie Blonde. Lediglich die rothaarigen Damen haben einen schwereren Stand: Nur 15 Prozent der Männer gaben eine Vorliebe für Ginger-Ladys an. Trotz aller Statistik sollte der Grundsatz gelten: "Don´t judge a book by its cover." Oder, praxisnah gesprochen: Packen Sie die Gelegenheit beim Schopfe - egal welche Farbe dieser hat.

Haarig und haarlos

Frauen haben sehr konkrete Vorstellungen, wenn es um ihren Traummann geht: Die Verteilung der Vorlieben gestaltet sich sehr viel klarer, als bei den männlichen Singles: Braunhaarige Männer stehen mit 23 Prozent hoch im Kurs, dicht gefolgt von schwarzhaarigen mit 21 Prozent und blonden mit 18 Prozent. Der Typ "Clooney", also mit grauem oder grau meliertem Haar, sticht den "Willis-Look", also haarlos, aus (12 Prozent und 10 Prozent). Weit abgeschlagen, mit nur vier Prozent, finden sich die rothaarigen Herren wieder.

Gleich und Gleich

Die Befragung liefert ein deutliches Bild: Gleich und Gleich gesellt sich gern. Zumindest, wenn man die Partnersuche ausschließlich an Äußerlichkeiten festmacht. Zu einem sollte Sie diese Erkenntnis jedoch nicht verleiten: Die Frage, ob Sie gerade eine echte Blondine angesprochen haben.

Autor: Sebastian R. Tromm
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.