Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Rekindling

So funktioniert der neue Beziehungstrend

Alte Liebe rostet nicht?

Zunächst bezeichnete das Rekindling die Annäherung zwischen Jugendfreunden. Quasi eine Neuauflage der ersten Liebe, die mithilfe des Internets jedoch immer populärer wird – auch unter Ex-Partnern, die sich nicht unbedingt aus dem Sandkasten kennen. Wir erklären den Trend um die wiederentfachte Liebe und verraten, wie Sie Ihre Ex-Freundin zurückgewinnen

Rekindling heißt übersetzt so viel wie wiederaufleben oder wiederentfachen. Dass das mit Gefühlen besonders gut klappt, merken wir beim Gedanken an eine ehemalige Liebe. Obwohl man sich zum schmutzigen Ende der Beziehung unter Umständen die schlimmsten Dinge an den Hals gewünscht hat, verliert man sich bei einem Wiedersehen in lange Gespräche über gemeinsame Erlebnisse. Man möchte Kontakt halten – nur so als Freunde – ignoriert großzügig die knisternde Stimmung und befindet sich unbewusst inmitten des Rekindlings.

Nicht nur was für Generation 50 Plus

Rekindling wird von Wissenschaftlern seit Anfang der 90er-Jahre beobachtet und tritt vermehrt im Rahmen von Klassentreffen auf. Ex-Partner treffen dort aufeinander und lassen sich aufgrund romantischer Erinnerungen zu einem Flirt mit ihrer Jugendliebe verführen.

Ein Phänomen, das nicht nur unter Singles und Geschiedenen auftaucht: Über 80 Prozent derer, die sich im Jahr 2000 auf eine Liebelei mit ihrer alten Beziehung einließen, waren zu dem Zeitpunkt nämlich verheiratet, wie die amerikanische Psychologin Nancy Kalish herausfand. Zu einer Scheidung kam es infolge der außerehelichen Aktivitäten bei 74 Prozent. Rekindling wird dabei als typischer Beziehungstrend der Generation 50 Plus beschrieben. Dennoch finden auch junge Menschen mithilfe des Internets immer häufiger in die vertrauten Arme ihres Ex-Partners zurück. Vielleicht sollten Sie also genauer hinschauen, wenn Ihre Freundin das nächste Mal online ist.

Video: Sex mit einer älteren Frau


Geflirtet wird über Facebook und Co.

Wer per Facebook oder Xing gerne im Leben seiner Ex-Beziehung herumstöbert, ist ohne Zweifel ein potenzieller Rekindling-Kandidat. Schürt Social Networking am Ende einer Partnerschaft noch Eifersucht, ist das wiederentfachte Interesse nach einiger Zeit mit aufgewärmten Gefühlen zu erklären. Laut der Online-Partnervermittlung ElitePartner.de, würde jeder Dritte kurz nach einer Trennung auch die virtuelle Beziehung zu seiner Ex-Freundin beenden – nichtsdestotrotz wird ihr Profil für die meisten irgendwann wieder aktuell.

Sei es durch eine schwierige Partnerschaft, ein erneutes Beziehungsende oder die Sehnsucht nach vergangenen glücklicheren Zeiten. Geht es Ihnen genauso, versuchen Sie entweder einen Neuanfang mit Ihrer Ex-Freundin oder verschwinden schleunigst wieder von ihrer Freundesliste. Alles andere führt zu gemischten Gefühlen!

Die Beziehung mit der Ex

Sind Sie Single oder am Ende Ihrer derzeitigen Beziehung angelangt, kann sich das Rekindling mit Ihrer Ex tatsächlich lohnen. Sie kennen einander, wissen um die Macken des anderen und können durch den Neuanfang verbessern, was früher für Unstimmigkeiten gesorgt hat. Da alte Liebe bekanntlich nicht rostet, dürften Ihre Erfolgschancen ziemlich groß sein.

Trotzdem sollten sie es langsam angehen lassen und sich bei einigen Verabredungen wieder aneinander herantasten. Funktioniert natürlich nur, wenn die Frau ebenfalls einen zweiten Versuch starten möchte. Landen sie entgegen aller guten Vorsätze im Bett – Sex mit der Ex ist schließlich grandios – steht nach der wilden Nacht das Beziehungsgespräch an. Versuchen Sie klar zu formulieren, was Sie vermisst haben und was Sie sich von Teil 2 ihrer Liebesbeziehung erwarten.

Autor: Jenna Santini
Margot Robbie – Der sexy Superstar
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.