Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wie Sie aus einer drittklassigen Liebhaberin eine Sexgöttin machen

Was tun, wenn es mit dem Sex nicht so recht klappen mag? Schluss machen oder Augen zu und durch? Beides keine verlockende Vorstellung. Damit es doch noch klappt mit dem Liebesleben, lesen Sie unsere Tipps gegen schlechten Sex

Was genau heißt eigentlich "gut im Bett"? Akrobatische Verrenkungen, pro Akt ein gefühltes Duzend verschiedene Stellungen oder sämtliche Sextoys parat zu haben? Weit gefehlt. Auch wenn sicher jeder Mensch andere Vorlieben hat, so bedeutet "gut sein" vor allem neugierig zu sein, Phantasie zu haben und Einfühlungsvermögen zu besitzen.

Vom Brett im Bett bis zur Pornoqueen

Erweist sich Ihre Partnerin als das sprichwörtliche Brett im Bett, so kann das an mangelnder Selbstakzeptanz liegen. Wenn die Dame ständig an ihre überflüssigen Pfunde denkt, ist es mit der erotischen Ausstrahlung nicht weit her. Sie wird sich eher darum sorgen, sich vorteilhaft in Szene zu setzen, als Ihnen die Wonnen der Lust zu bereiten.

Auch das genaue Gegenteil, also die Frau, die sich vollkommen selbst überschätzt und als Offenbarung für die Männerwelt sieht, gibt sich eher passiv, geht sie doch davon aus, dass allein ihr Anblick beim Mann schon orgiastische Reaktionen auslöst.

Nicht minder nervig ist die Frau, die sich ihr Verhalten aus zweifelhaften Pornos abgeschaut hat, ein völlig übertriebenes Getue an den Tag oder die Nacht legt und selbst vor Beißen und Kratzen nicht Halt macht. Ebenso unecht ist dann anschließend ihr Orgasmus.

Nicht gleich aufgeben

Die ersten sexuellen Kontakte zwischen Frischverliebten können manchmal etwas verkrampft ausfallen. Schließlich kennt man sich noch nicht so gut. Richtig aufregend wird der Sex meist erst dann, wenn man einige Male miteinander geschlafen hat. Wenn man sich vertraut ist und weiß, wie der andere tickt und worauf er besonders abfährt. Gerade Frauen haben anfangs oft Probleme, sich fallen zu lassen. Männer hingegen stehen eher unter Erfolgsdruck. Ein etwas abgedunkeltes Schlafzimmer, ein Glas Champagner oder Rotwein sorgen für eine lockere Atmosphäre. Also nicht gleich verzweifeln, wenn der erste Sex noch keinen Höhenflug ist.

Wenn nur noch Flucht hilft

Sie müssen eine wirklich schlechte Nummer nicht auf Teufel komm raus zu Ende bringen. Aber vermeiden Sie es, Ihre Partnerin unnötig zu kränken und Ihr die ganze Wahrheit ins Gesicht zu schleudern. Wählen Sie im Zweifelsfall eine Ausrede wie Übelkeit oder einen Krampf, um dem Ort des Geschehens zu entfliehen. Hält sich Ihre Bettgenossin allerdings für eine absolute Kanone im Bett, schadet es sicher auch nicht, ihrer übersteigerten Selbstüberschatzung mal einen ganz kleinen Dämpfer zu versetzen.

Autor: Petra Henning
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.