Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Sexfilm selbst drehen - So wird Ihr Privat-Porno ein Meisterwerk

Sex kann unvergesslich sein – im wahrsten Sinne des Wortes: Mit einem selbst gedrehten Sexfilm können Sie sich und Ihrer Partnerin ein Denkmal setzen. Wie das geht, erklären zuerst wir und unten die Mädels vom "Oh Baby"-Podcast. So viel sei verraten: Auch Frauen stehen auf ganz persönliche Pornos

Das Wichtigste vorab: Sie produzieren hier keine Unterhaltungsshow namens „Versteckte Kamera“. Deshalb keine Videoüberwachung Ihrer Liebsten, wenn diese nichts von Ihrem Privat-Porno ahnt. Sollte sie das nämlich später herausfinden, drohen harte Konsequenzen. Schon ein kurzer Mitschnitt des Liebesaktes ist strafrechtlich verboten, solange der Sex nicht einvernehmlich aufgenommen wurde.

Die Freundin auf den Sexfilm einstimmen

Vielmehr sollten Sie Ihre Partnerin zunächst auf das Thema Privat-Porno vorbereiten. Fragen Sie einfach mal, wie denn ein Porno aussehen müsste, der auch ihr gefallen würde. Welche Stellungen würde sie bevorzugt sehen wollen? Mit oder ohne Dirty Talk? Wo wäre der ideale Schauplatz für einen Privat-Porno? Mag sie lieber Rollenspiele oder ein langes Vorspiel? Ihre Freundin wird in erotische Träumereien verfallen und diesen Film sehen wollen. 

Den Sexfilm wahr werden lassen

Anschließend sind Sie am Zug – als Heilsbringer: „Wenn Du willst, mein Liebling, erfülle ich Dir diesen Wunsch und wir machen den Film zusammen.“ Ihre Partnerin wird sicherlich hin und weg von Ihrer Großzügigkeit sein und gleich mit den Dreharbeiten zu Ihrem Privat-Porno beginnen wollen.

Was Sie für einen Sexfilm brauchen

Doch Sie sind ein Spitzen-Regisseur, der eine gewisse Vorbereitung für seine Meisterwerke benötigt. Natürlich müssen Sie sich eine digitale Videokamera besorgen. Standard. Da Sie wahrscheinlich keine Lust haben, beim Privat-Porno-Dreh die ganze Zeit den Apparat in Händen zu halten, sollten Sie sich zudem ein Stativ besorgen.

Für mehr Abwechslung beim Liebesspiel sind Sextoys genau das Richtige. Vorab machen Sie ein paar Testbilder, um zu sehen, in welchem Winkel Sie die Kamera am besten anbringen. Wenn die Szenerie steht, kann’s losgehen mit Ihrem Privat-Porno.

Vor dem Dreh Ihres Sexfilms

Ziehen Sie ein gutes Hemd an, legen Sie Parfüm auf und führen Sie Ihre Liebste vorher noch zum Essen aus. Zu Hause angekommen, ist schon alles für Ihren Privat-Porno hergerichtet. Vergessen Sie bei aller Wolllust nur nicht, auf die Record-Taste zu drücken. Dann kann die Show beginnen.

Der letzte Schliff für Ihren Sexfilm

Und, wie war’s? Das Ergebnis können Sie am nächsten Tag auf dem Computer begutachten. Dort beginnt auch Ihre Arbeit – als Cutter. Denn der Privat-Porno sollte noch bearbeitet werden. Fast jeder neuere PC verfügt über eine Schnittsoftware, die Sie dafür nutzen können. Setzen Sie die einzelnen Szenen in eine ansprechende Reihenfolge und schmeißen Sie misslungene Sequenzen raus. Schließlich können Sie den Privat-Porno noch mit passender Musik unterlegen. Wetten, der nächste Videoabend wird unvergesslich bleiben...

Und so finden Frauen den Homemade-Porno:

Autor: Moritz Jakob
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.