Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Sex-Möbel

So möbeln Sie Ihr Liebesleben auf

Das passende Mobiliar

Sie erfüllen einen einzigen Zweck: Ekstase. Mit der Sex-Wippe oder der Liebesschaukel bekommt Ihr Liebesleben ganz neuen Schwung. Die effektivsten Sex-Möbel

Bereits in der Antike wurde der Komfort von Sex-Möbeln geschätzt. Liegen, Sessel und Chaiselongues wurden extra für das Liebesspiel entwickelt und waren gern genommene Alternativen zum (Ehe-)Bett, auf denen Mann sich mit Konkubinen, Prostituierten und Knaben vergnügte. In Frankreich war bis ins 20. Jahrhundert hinein der "Sessel der Liebe" populär. Auch das Kamasutra ist Sex-Möbeln gegenüber nicht abgeneigt. Heutzutage gibt es eine ganze Bandbreite an Sex-Möbeln.

Für das Vorspiel: die Stange

Der Pole-Dance hat sein Schmuddel-Image längst abgelegt und Einzug in so manches Schlafzimmer erhalten. An der Stange lässt es sich lasziv räkeln und anlehnen, und wer sportlich und geübt ist, kann mit breitbeinigen Hebe-Figuren vom Vorspiel zum Hauptgang übergehen.

Liebeskissen für den "Bounce-Back"-Effekt

Das Liebeskissen gibt es in der praktischen aufblasbaren Variante und versüßt das erotische Geplänkel auf zweierlei Weisen: Es wird unter die Hüfte der Frau gelegt und bietet dadurch Halt für sehr intensive Eindringwinkel. Außerdem hat es einen "Bounce-Back"-Effekt und sorgt dadurch für starke Hüftbewegungen und den extra Kick.

Die Sex-Liege - gibt es auch aufblasbar

Sie bietet durch ihre S-Form optimalen Halt für den Rücken und war schon in der Antike und im Kamasutra ein Klassiker. Die Sex-Liege gibt es aufblasbar oder auch in sehr edler, stabiler Ausführung. Sie lädt direkt zur Reiterstellung ein, ermöglicht auch sonst ein tiefes Eindringen und eignet sich hervorragend für orale Spielarten.

Auf und ab mit der Sex-Wippe

Sie hat eine gerade Vorderseite zum Drauflegen und eine runde Unterseite. Sex kann somit nicht nur von hinten oder vorne erlebt werden, sondern sogar kopfüber. Ein prickelndes Erlebnis! Außerdem gibt es den Schaukel-Hocker mit einem Griff in der Mitte. Diese Variante erinnert an einen Sattel, der je nach Position zum Festhalten oder Anlehnen dient.

Bodybouncer: mehr Ausdauer bei der Reiterstellung

Nicht jede Frau hat gut trainierte Beine und kann die Reiterstellung lange durchhalten. Mit dem Bodybouncer bleibt der Muskelkater aus, weil sich Ihre Gespielin einfach auf das flexible Gerät setzt. Damit sind ihre Beine entlastet, während Sie unter ihr liegen und einen ausgiebigen Ritt genießen.

Beschwingter Sex mit der Liebesschaukel

Beschwingter lässt sich das Liebesleben wirklich nicht auskosten! Sie sitzt mit gespreizten Beinen in der Schaukel und kann sich entspannt in Position bringen, während Sie die Intensität der Bewegungen bestimmen und Ihre Arme und den Oberkörper für Liebkosungen benutzen können. Die Liebesschaukel gibt es in vielen Ausführungen. Sie kann sogar direkt am Partner befestigt oder in den Türrahmen geklemmt werden. Um Unfälle zu vermeiden, wählen Sie lieber die solide, festgeschraubte Variante. Das Liebesspiel soll schließlich beim Höhepunkt und nicht im Krankenhaus enden.

Autor: Lena Burgenfels
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.