Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Sexshop

So macht man Frauen einen Besuch schmackhaft

Sexshop

Sexshops sind gar nicht so übel, finden Sie? Sie würden gern mal hin? Am besten mit Ihrer Partnerin zusammen? Blöd nur, dass die sich mit allen Kräften dagegen sträubt. Wie Sie ihre Liebste doch noch von einer gemeinsamen Shoppingtour überzeugen können, weiß der Berater.

Ein düsterer Ort, an den Wände dicht an dicht, Dildos in unsäglichen Größen, zwischen den DVD-Regalen lauern ekelhafte Kerle mit geöffnetem Hosenstall und hinter der Kasse sitzt ein Typ, dem Sie nicht gerne allein im Dunkeln begegnen würden, Arm in Arm mit seiner Gummipuppe. So sieht in der Fantasie vieler Frauen ein Sexshop aus. Wenn Sie Ihre Partnerin davon überzeugen möchten, dass so ein Ort durchaus auch ganz nett sein kann, braucht es ein wenig Geschick und unsere Tipps.

Den passenden Sexshop finden

Sexshops sind schon lange keine dunklen, anrüchigen Orte mehr (zumindest die meisten). Es geht locker zu, die Räume sind hell und sauber, das Servicepersonal ist meist weiblich und berät die Kunden sehr diskret. Kein Grund also sich zu fürchten. Wenn Sie jedoch wissen, dass Ihre Freundin dem Ganzen eher skeptisch gegenüber steht, lohnt es sich vor einem gemeinsamen Besuch allein die Lage zu sondieren. Klären Sie für sich folgende Fragen: Passt dieser Laden zu uns und unseren Bedürfnissen? Fühlt man sich hier wohl und wirkt das Personal professionell? Besonders gut auf weibliche Wünsche zugeschnitten sind spezielle Sexshops nur für Frauen. Die gibt es in mehreren größeren Städten wie zum Beispiel München, Heidelberg, Essen und Hamburg. Erkundigen Sie sich: Oft wird ein Pärchentag pro Woche angeboten, an dem Sie Ihre Partnerin in die sonst männerfreie Zone begleiten dürfen.

Video: Gipfelstürmer – Mit dem richtigen Sexspielzeug zum Höhepunkt

Komm, wir gehen shoppen, Schatz!

Wenn Sie den passenden Sexshop gefunden haben, gilt es richtig zu Ködern. Jede Frau kauft gerne ein, vor allem Klamotten – und die gibt es nicht zu knapp im Sexshop. Spendieren Sie Ihrer Freundin ein sexy Kostüm oder schöne Dessous. Tasten Sie sich langsam vorwärts, es muss nicht gleich das 10-teilige Vibratoren-Set sein, für den ersten Besuch reicht auch ein Massageöl. Zelebrieren Sie den Besuch wie ein Event, das wird ihr gefallen und ein Glas Sekt vorneweg sorgt für eine entspannte Atmosphäre. Im Geschäft angekommen, heißt es locker bleiben. Wenn Sie beim Betreten erröten, lachen Sie lieber anstatt beschämt wegzuschauen, das hilft und nimmt die Anspannung. Ist es gar zu verkrampft, ziehen Sie Ihre Liebste in die DVD-Abteilungen. Wer bei dieser Auswahl an lustigen Pornotiteln nicht in schallendes Gelächter ausbricht, ist selbst schuld.

Wenn nichts hilft

Zu Zeiten des Internets lässt sich fast alles auch bequem von zu Hause aus erledigen. Natürlich ist es nur halb so prickelnd, sich die neusten Toys nur auf dem Computerbildschirm anzusehen und danach noch tagelang auf den Versand zu warten, aber besser als nichts, oder? Bei einem Glas Rotwein macht auch eine Internetbestellung Spaß. Nein, Ihnen nicht? Sie wollen unbedingt in einen lebensechten Sexshop? Vielleicht suchen Sie sich besser eine etwas aufgeschlossenere Freundin.

Video: Heimwerken mal anders – So bastelt man Sexspielzeug selbst

 
Autor: Nathalie Wilk
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.