Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

So werden Sie beim Fremdgehen nicht erwischt

Flaute im Bett statt grandioser Sex mit der Partnerin: Für viele Männer kommt im Zweifelsfall nur noch ein Seitensprung in Frage. Doch beim Fremdgehen müssen Männer auf einige Regeln achten. Auch in der neuesten Folge unseres Sex-Podcasts geht es um das Thema Fremdgehen. Was sind die häufigsten Gründe dafür und wie geht man in einer Beziehung damit um?

Welcher Mann kennt das Dilemma nicht? Abends liegt die Partnerin neben einem im Bett und es läuft – mal wieder nichts. Zu viel Stress in der Arbeit, Müdigkeit, gar Migräne. Herrgott, das Sexleben kommt einfach nicht mehr in die Gänge. Sie wollen Ihre Frau nicht verlassen, aber trotzdem mal wieder richtig guten Sex erleben. Dann hilft nur noch Fremdgehen weiter. Wie der professionelle Seitensprung gelingt.

Rechtzeitig Freiraum gewinnen

Wer ein sexuelles Abenteuer sucht, sollte sich bereits im Vorfeld über das Zeitproblem klar werden. Am Morgen in die Arbeit, abends um 19 Uhr zu Hause bei der eigenen Frau – wo bleibt da Zeit für das Vergnügen? Richtig: Schon frühzeitig sollten Männer sich in einem Fitness-Studio anmelden und sich öfters mit Freunden auf ein Bier treffen. Auch die eine oder andere Überstunde kann vorab nicht schaden.

Vorsicht bei Alibis und gewohntem Umfeld

Ist die passende Frau fürs Fremdgehen gefunden, organisieren Männer die Treffen nach Masterplan: Das Lieblings-Café sollte gemieden werden, unter keinen Umständen dürfen gemeinsame Freunde Sie mit einer fremden Dame sehen. Am besten verlagern Männer die Begegnungen gleich in einen anderen Teil der Stadt.

Auch Alibis sollten Sie sorgfältig vorbereiten: Täuschen Sie Termine vor oder erfinden Sie angebliche Überstunden. Wer Freunde als Vorwand nutzt, sollte sie eingehend briefen und sich blind auf ihre Diskretion verlassen können.

Niemals das Smartphone aus den Augen lassen

Wenn ständig das Smartphone klingelt, wird jede Frau misstrauisch. Männer sollten sich also mit heißen Nachrichten an die heimliche Flamme zurückhalten. Wer den pikanten Kontakt geheim halten möchte, speichert die Dame am besten unter einem männlichen Namen. Noch wichtiger: Das Handy mit einem Code sperren und nicht zu lange unbeobachtet herumliegen lassen. Fremdgeh-Profis schaffen sich ein zweites Handy an, das die Partnerin nie zu Gesicht bekommt.

Falle Facebook

Auch im Netz sollten Männer nicht fahrlässig werden. Wer am Vorabend spät von einem vermeintlichen Geschäftsessen nach Hause kommt und am nächsten Morgen mit einer sexy Blondine befreundet ist, macht sich schnell verdächtig. Viele Frauen schauen genau auf die Freundesliste ihres Partners. Die Lösung: Männer sperren den Account der Partnerin für ihre Neuigkeiten oder verzichten im Idealfall auf eine Facebook-Freundschaft mit der Affäre.

Stimmung und Aussehen: sich nicht zu sehr verändern

Auch wenn das Fremdgehen und der Sex noch so belebend sein mag, Männer sollten ihre neue Lebensfreude in den Griff kriegen. Wer von heute auf morgen mit einem Dauergrinsen durch die Gegend läuft, macht sich verdächtig. Das gilt auch für Äußerlichkeiten: Männer sollten sich nicht plötzlich aufbrezeln wie eine Diva und ihre neuen Anzüge eingehend im Spiegel bewundern.

Aufpassen beim Zahlen

Gefährlich wird’s auch beim Bezahlen: Die Geliebte lässt sich gerne mal zum Essen ausführen, die Belohnung gibt es dann in einem anonymen Hotelzimmer. Hier gilt: Vorsicht! Männer sollten nicht mit der Kreditkarte oder EC-Karte bezahlen. Besonders bei einem gemeinsamen Konto mit der Partnerin kann die Abrechnung oder ein Kontoauszug nach hinten losgehen. Am besten immer genug Bargeld dabei haben.

So denken Frauen über's Fremdgehen

Im Oh Baby-Podcast spricht Isabel mit ihrer Freundin Helena. Sie erzählt ihr, warum sie ihren Freund betrogen hat, weshalb das ihr Sexleben für immer veränderte und was danach mit ihrer Beziehung geschah. Die beiden diskutieren darüber, warum Menschen fremdgehen und Isabel spricht mit Sexualtherapeutin Dr. Beatrice Wagner über Untreue, Biologie und die große Frage: Soll ich es sagen? Oder lieber für mich behalten...
Im Couchgeflüster erfährt Isabel, aus welchem Grund ihr Freund sie "sofort!" verlassen würde und wie immer wurden viele Fremde und Freunde zum Thema Fremdgehen befragt, die alle eine sehr eindeutige Meinung dazu haben. Hört rein!

Autor: Martin Lochner
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.