Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Anbandeln für Fortgeschrittene

Die drei Stufen der Flirt-Kommunikation

So werden Sie zum Kommunikations-Profi

Beim Anbandeln nach dem ersten Flirt gibt es verschiedene Kommunikationswege. Wie Sie die drei Schritte der Flirt-Kommunikation erlernen können und wie Sie ein Meister des Aufmerksamkeits-Jo-Jos werden

Sie lernen eine Frau kennen und bekommen ihre Handynummer und ihren Namen. Nun heißt der nächste Schritt: Facebook, SMS oder Anruf? Was ist angebracht und was geht gar nicht? Das Anbandeln nach dem Flirt ist eine Kunst für sich.

Die drei Stufen der modernen Flirt-Kommunikation

Beim ersten Kennenlernen kommt es zum Austausch der Kontaktdaten für die nächsten Treffen. Heute gibt es viele Wege der Kommunikation: Anrufe über Telefon und Handy oder Nachrichten schreiben über SMS, WhatsApp, ICQ und Facebook. Das klassische Treffen, die Face-to-face-Kommunikation, ist natürlich auch nicht ausgestorben. Ein Treffen ist persönlicher als ein Anruf und dieser ist wiederum persönlicher als eine Textnachricht. Dies sind die drei Stufen der Kommunikation.

Schritt für Schritt die Stufen hoch schreiten

Beachten Sie diese Stufen der Kommunikation beim Anbandeln. Klettern Sie sie langsam hinauf. Wenn Sie bisher nur per SMS oder Facebook mit Ihrer Bekanntschaft Kontakt hielten, können Sie nicht plötzlich bei ihr spontan vor der Haustür stehen. Sie dringen damit in die Privatsphäre der Frau ein, mit möglicherweise bösen Überraschungen. So entpuppt sich Ihre Angebetete zum Beispiel als verheiratete Frau mit Kindern oder wohnt noch vielleicht bei den Eltern und ist 18 statt 25 Jahre alt oder Sie sehen sie ungeschminkt.

Gehen Sie stattdessen Schritt für Schritt von einer Kommunikationsebene zur nächsten. Geben Sie der Frau die Freiheit und die Zeit zu entscheiden, wie weit sie Sie in ihr Privatleben lässt. Auch der erste Anruf sollte nach bisherigem SMS-Kontakt nicht zu spontan erfolgen. Textnachrichten und Chat lassen der Frau Zeit zu antworten – Worte mit Bedacht zu wählen. Fragen Sie erst, ob Sie sie anrufen können.

So steigern Sie Ihren "Marktwert" bei den Frauen

Sobald Sie alle drei Stufen der Flirt-Kommunikation miteinander erreicht haben – man trifft sich bereits. Lassen sich diese wunderbar als „Liebeswaffe“ einsetzen. Gönnen Sie sich Unerreichbarkeit. Wenn die Frau Sie anruft, gehen Sie nicht ran. Schreiben Sie ihr stattdessen etwas später eine Kurznachricht: „Ich war gerade beschäftigt, worum geht es denn?“ Sie wird Ihnen mit einer Kurznachricht antworten und Ihnen ihre Frage stellen: „Sehen wir uns wieder am Wochenende?“. Warten Sie mit der Antwort eine Zeit lang ab. So erzeugen Sie bei der Frau ein „Kopfkino“ und steigern Ihren Marktwert bei ihr.

Erzeugen Sie Spannung: Sie wird zu Hause durchdrehen und möchte Sie unbedingt sehen. Rufen Sie dann an und machen das nächste Date per Telefon klar. Das Prinzip ist also folgendes: Springen Sie die Kommunikationsstufen zurück, um sich interessanter zu machen. Auch bei Facebook lässt sich das Prinzip anwenden: Liken Sie Ihre Statusmeldungen am Anfang und ignorieren Sie diese dann eine Zeit lang. So haben Sie den Faden in der Hand beim Aufmerksamkeits-Jo-Jo.

Autor: Igor Hirsch
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.