Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Streit

Die 10 häufigsten Gründe für Ärger in der Beziehung

Streit

Ein falsches Wort und schon fliegen die Fetzen? Streit kommt in der besten Beziehung vor. Der Berater verrät Ihnen die zehn häufigsten Gründe für Ärger zwischen Mann und Frau. Damit Sie die Fettnäpfchen in Zukunft klug umschiffen können.

Sie haben einen Höllenspaß an einem ordentlichen Streit mit Ihrer Partnerin? Sie stehen drauf, wenn geschrieen und gekreischt wird und die Teller durch die Gegend fliegen? Dann müssen Sie jetzt nicht weiterlesen. Für die anderen 99,9 Prozent haben wir hier die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Dating-Portals ElitePartner.de, das die zehn häufigsten Gründe für Beziehungsstreit ermittelt hat. Vielleicht können Sie ja mit diesem Wissen die eine oder andere Auseinandersetzung in Zukunft vermeiden...

Er will reisen, sie will Kinder

Die häufigste Streit-Ursache ist laut Umfrage eindeutig die Diskussion über unterschiedliche Lebenspläne. Ihre Liebste will langsam aber sicher Kinder - Sie dagegen wollen lieber um die Welt reisen und bloß keine Verantwortung übernehmen? Dann können Sie ja wie 36 Prozent der Befragten ein Lied von diesem Konfliktthema singen.

Auf Platz 2: (Vermeindliche) Untreue und Eifersucht. Das scheint allerdings für Frauen eine größere Rolle zu spielen als für Männer: Während ganze 37 Prozent der Ladys öfter mal über seinen "Umgang" mit anderen Geschlechtsgenossinnen streiten, sind es nur 31 Prozent der Männer, die in diesem Thema Streit-Bedarf sehen. Die Diskussion, wieviel Freiraum man sich gegenseitig gewährt beziehungsweise wieviel Nähe gewünscht ist, ist für 33 Prozent der Befragten der ElitePartner.de-Umfrage ein Grund für Ärger in einer Partnerschaft.

 

Video: Liebeskur

Die Finanzen sorgen oft für Streit

Ihre Frau gibt das ganze Geld für Schuhe aus, während Sie am liebsten jeden Cent für schlechte Zeiten auf die Seite legen würden? Sie nennen die Shopping-Queen verschwendungssüchtig, diese hält Sie schlicht für einen Geizhals? Dann geht es Ihnen wie 31 Prozent der Befragten, für die Geld und Finanzen immer wieder zum Streit führt. Auch mangelnde Romantik in der Beziehung sorgt immer wieder für Unmut: Bleiben irgendwann die roten Rosen und das Schmusen bei Kerzenschein aus, beschweren sich darüber 30 Prozent. Ganz pragmatisch ist Platz sechs des Rankings: 29 Prozent diskutieren manchmal lautstark über Wochenendpläne und Freizeitgestaltung.

Selbst über Sex wird gestritten

Haben Sie zu wenig Sex? Oder zu viel? Führt das auch bei Ihnen zuhause ständig zu Streitereien? Sie sind in guter Gesellschaft (26 Prozent). Auffällig: Dieses Thema ist Männern (29 Prozent) offenbar wesentlich wichtiger als Frauen (24 Prozent). Na so was... "Das bisschen Haushalt" sorgt bei 25 Prozent der Umfrage-Teilnehmer für böses Blut. Über die Themen Abspülen, Saugen, Müll rausbringen wird leidenschaftlich gerne gezankt. Haben Sie eine unausstehliche, aufdringliche Schwiegermutter, dann können Sie davon auch ein Lied singen: An neunter Stelle der häufigsten Streit-Ursachen stehen Freunde und Familie des Partners (20 Prozent). Das Schlusslicht des Rankings bildet das Konfliktthema Hobbys. Elf Prozent zoffen sich darüber, dass der/die Liebste zu viel Zeit mit Briefmarkensammeln und Co. verbringt.

 

Video: Schluss machen – Wie Sie Ihre Beziehung taktvoll beenden

 
Autor: Angelika Zahn
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.