Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Schlechter Sex?

Egal!

Studie: Schlechter Sex - gehen oder bleiben?

Wann hatten Sie das letzte Mal guten Sex? Wenn Sie jetzt nachdenken müssen, herrscht wohl gerade Flaute im Bett. Aber egal woran oder an wem es liegt, Playboy kann Sie beruhigen: Eine Studie der Online Partneragentur Parship beweist, dass die schönste Nebensache der Welt wirklich nebensächlich ist.

Sex ist wie eine chemische Reaktion: Stimmt die Chemie, gibt es eine geile Explosion: Wenn das Bett fast zusammenkracht, die Lustschreie die Nachbarn aufwecken und der Hammerorgasmus einen in den Orbit katapultiert. Oder es passiert eben gar nichts: rein, raus und Ende. Aber ist mit der Lust auch die Beziehung vorbei? Die Experten von des Online-Dating-Portals Parship wollten es genauer wissen: Ist Sex in einer Partnerschaft wirklich so wichtig? Oder zählen vielmehr andere Werte? Der Berater hat die Ergebnisse.

Schlechter Sex? Drüber reden

Und nein, wir reden hier nicht von Dirty Talk. Es geht um den Austausch von Gedanken statt Körperflüssigkeiten: Rund drei Viertel aller Studienteilnehmer finden: Reden ist in einer Beziehung wichtiger als Um-die-Wette-stöhnen. Dann ist da noch der persönliche Freiraum. Den sucht die Mehrheit nicht im Schlafzimmer, sondern außerhalb: Für jede zweite Frau ist Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit Freundinnen und für die eigenen Hobbys ein absolutes Muss. Die Herren übertreffen die Damen sogar noch. 57 Prozent brauchen für eine harmonische Beziehung regelmäßig eine Pause von ihrer besseren Hälfte.

Video: Schlechter Sex? Eine drittklassige Liebhaberin zur Sexgöttin machen

Egal ob guter oder schlechter Sex: Gemeinsame Ziele sind das Ah und Oh

Die ultimative Vorraussetzung für eine erfolgreiche Partnerschaft ist mit 34 Prozent die gleichen Ziele im Leben. Dicht gefolgt von Unabhängigkeit und Eigenständigkeit, auf die 30 Prozent der Teilnehmer Wert legen. Daneben stehen vor allem bei Singles gemeinsame Interessen und Hobbys ganz oben bei einer neuen Liebe. Und richtig guter Sex? Weit abgeschlagen auf, welche Ironie, Platz 6 der Erfolgsfaktoren. Der Partner muss nicht mal besonders attraktiv sein. Nur jeder fünfte Mann braucht die 90-60-90. Bei Frauen will sogar nur jede siebte einen Adonis.

Schlechter Sex und Ex? Von wegen

Kaum zu glauben, aber wahr: Kein Orgasmus ist kein Grund gleich die Flucht zu ergreifen. Ganze 60 Prozent ertragen lieber schlechten Sex als sich von ihrem Partner zu trennen – wenn sonst alles passt. Und dann gibt's ja immer noch Viagra. Und Pornos.

Video: Tipps für mehr und besseren Sex

Autor: Antonia Wallner
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.