Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die Pros und Contras beim Verkuppeln

Viele Paare lernen sich über gemeinsame Freunde kennen - oft nicht ganz zufällig: Manche machen geradezu einen Volkssport daraus, ihre Single-Bekannten zu verkuppeln. Total nervig oder eine tolle Chance, den Partner fürs Leben zu finden? Die Pros und Contras zur Kuppelei

"Kennst du eigentlich schon...? Ihr beide habt so viel gemeinsam!" Dieser Satz kommt Ihnen bekannt vor? Dann haben Sie wohl auch Freunde, die Sie am liebsten immer, überall und sofort unter die Haube bringen wollen. Aber vielleicht finden Sie es ja gut, auf diese Art und Weise Ladys kennenzulernen. Dann geht es Ihnen wie jedem dritten Mann. So viele haben laut einer Studie von ElitePartner.de, bei der über 6.000 Singles befragt wurden, absolut nichts gegen ein bisschen Kuppelei einzuwenden. Bei den Frauen sind es übrigens nur 20 Prozent, die verkuppelt werden möchten.

Übrigens: Je jünger, desto eher lassen sich Singles auf von Freunden arrangierte Blind Dates ein. Von den 18- bis 29-Jährigen stehen ganze 37 Prozent auf Kuppel-Spielchen, bei den 45- bis 54-Jährigen ist es nur noch jeder Fünfte.

Video: Das spricht gegen das Verkuppeln

Diese Gründe sprechen dafür

Wer es gar nicht mag, wenn andere über seinen Kopf hinweg über mögliche Partner entscheiden, sollte sich die Vorteile des Verkuppelns vor Augen führen:

1. Die meisten Paare lernen sich über gemeinsame Bekannte kennen. Der Freundeskreis ist also offenbar ein optimales Jagdrevier.

2. Ihre Freunde kennen Sie gut. Vielleicht besser als Sie sich selbst. Oder fallen Sie nicht immer wieder auf den gleichen Typ Frau herein - und sind hinterher enttäuscht, wenn's wieder nix war? Vertrauen Sie ruhig mal auf das Urteilsvermögen Ihrer Freunde.

3. Man muss weniger in die Anmache investieren. Schließlich haben Ihre Freunde schon vorgearbeitet und in den höchsten Tönen von Ihnen geschwärmt. Auf diesen Vorschuss-Lorbeeren können Sie sich schon mal ein Momentchen ausruhen.

4. Der Gesprächsstoff geht Ihnen nicht so schnell aus. Schließlich haben Sie gemeinsame Freunde (über die Sie herziehen können).

5. Sie lernen so Frauen kennen. Punkt.

Diese Gründe sprechen dagegen

Na gut, es gibt auch ein paar Argumente, die gegen das Verkuppeln sprechen.

1. Sie werden als einziger Single-Mann am Tisch neben die einzige Single-Frau gesetzt. Die Pärchen kucken hoffnungsfroh zu, wie Sie sich annähern. Peinlich!

2. Durch das, was Ihnen Ihre Freunde bereits über die Dame erzählt haben, haben Sie schon eine vorgefertigte Meinung von ihr im Kopf. Und können Sie so gar nicht unbelastet und ohne Vorurteile kennenlernen.

3. Wenn krampfhaft versucht wird, sie beide ineinander verliebt zu machen - dann klappt es garantiert nicht.

4. Sie sind sicher alt und mutig genug, die Frauen, die Ihnen gefallen selbst anzusprechen. Protektion ist also völlig überflüssig!

5. Oft sind es die "Übriggebliebenen", die Ihre Freunde an den Mann bringen wollen. Irgendeinen Grund muss es ja haben, dass diese noch allein sind...

Verkuppeln - ja oder nein? Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich darauf einlassen. Aber die Chance, attraktive Single-Frauen kennenzulernen, sollte sich kein Mann entgehen lassen. Egal, auf welche Weise er sie kennenlernt.

Autor: Angelika Zahn
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.