Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Versöhnungssex

– erst streiten, dann streicheln?

Trägt Sex wirklich zur Problemlösung bei?

Manche Paare schwören darauf, nach einem heftigen Krach ihre Beziehung im Bett zu kitten. Doch Versöhnungssex kann nur ein Teil der Lösung sein

Streitende Paare wollen einander eigentlich an die Gurgel – nicht an die Wäsche. Trotzdem hört man immer wieder, der Versöhnungssex sei der beste. Aber ist es wirklich sinnvoll, einen Disput zu beenden, indem man übereinander herfällt?

Das Problem

Sex allein reicht nicht für eine ehrliche Versöhnung. Denn das Problem, das zum Streit geführt hat, wird dadurch nicht behoben.

Die Lösung

Unser Vorschlag: Erst Sex haben, nachdem man sich ausgesprochen hat. Kann ebenso emotional werden – vorhin musste man noch befürchten, den Partner zu verlieren, jetzt ist man sich wieder nah. Wer Sex mit Wut im Bauch scharf findet, kann die Aussprache auch im Anschluss ans Nachspiel führen. Wichtig ist nur, dass man den Sex nicht benutzt, um die Probleme unter den Teppich zu kehren.

Übrigens: Auch, wenn Streit anstrengend ist – der Psychologe David Schnarch hat herausgefunden, dass Paare, die sich Auseinandersetzungen liefern, mehr Spaß im Bett haben als harmoniesüchtige.

Autor: Birgit Querengäßer
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.