Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Warum Sie betrogen wurden und was Sie dagegen tun können

Ihre Frau hat Sie betrogen? Was nun? Sie müssen den Betrug zu verstehen. Denn nur dann können Sie begreifen, warum sie fremdgegangen ist – und wissen, was Sie tun können, damit es nicht wieder passiert

Oftmals wird debattiert, wann Betrug in der Partnerschaft anfängt. Ist es beim Date, Kuss oder Sex? Von Betrug kann dann gesprochen werden, wenn Sie sich betrogen fühlen. Der Anfang oder das Ausmaß sind zunächst zweitrangig. Es geht um Ihr persönliches Gefühl: Vertrauen! So simpel ist das.

Wenn das Warum Sie quält

Schon Shakespeare schrieb: „Der Mann birgt leicht die Sünden, die Frau’ngesichter wie ein Buch verkünden.“ Wenn Sie herausgefunden haben, dass Ihre Lebenspartnerin Sie betrügt, dann macht sich das Warum womöglich in Ihrem Kopf breit und schlägt auf Ihr Gemüt.

Gründe des Seitensprungs

Es gibt zwei Formen der Motivation für Handlungen. Die zweckorientierte (intentionale, extrinsische) Motivation und die intrinsische Motivation. Bei der dritten Möglichkeit spielt die Motivation gar keine Rolle: Ihre Frau ist eine chronische Fremdgeherin – man gönnte sie auch „Schlampe“ nennen.

Zweckorientiert: Warum will die Frau einen Anderen?

Ihre Frau betrügt Sie, weil sie einen bestimmten Zweck erreichen möchte. Sie hat Aussichten auf konkrete Vorteile oder Belohnungen von außen (extrinsisch). Sie kann sich mit dem anderen Mann einen Lebenstraum erfüllen z.B. die Gründung einer Familie, ein Leben im Luxus oder ein erfüllenderes Sexualleben. Auch ein Ausrutscher ist extrinsisch motiviert. Ihre Frau hatte auf der Party spontan und betrunken das Verlangen nach Sex.

Wenn Ihre Frau Sie aus zielorientierten Gründen betrügt, können Sie sie zurückgewinnen, indem Sie sie überzeugen, dass sie auch mit Ihnen diese Ziele erreichen kann. Dies muss nicht immer ein Ding der Unmöglichkeit sein, denn vielleicht vermisst Ihre Frau nur das, was sie einst mit Ihnen hatte: Romantik, Aufmerksamkeit oder ausgefallenen Sex. Finden Sie die Wünsche Ihrer Frau heraus und sehen Sie dann, ob Sie diese realisieren können. Wichtig ist, dass sie diese Zeile auch von Ihnen realisiert haben möchte. Wenn nicht ist eine Trennung das Beste.

Denken Sie beim Abschied ab Schuberts „Winterreise“: "Die Liebe liebt das Wandern - Gott hat sie so gemacht - von Einem zu dem Andern, fein Liebchen, gute Nacht!“ Das "Liebchen" behalten Sie vielleicht für sich.

Intrinsisch: Ihre Frau betrügt Sie dem Betrug selbst willen

„Wie ist es wohl?“ Ihre Frau möchte vielleicht einfach das Gefühl empfinden, die der Betrug an Ihnen in ihr auslöst: Spaß, Bedauern oder vielleicht Macht. Sie finden das anstößig und unmoralisch? Dann ziehen Sie die Konsequenz und trennen Sie sich von ihr.

Chronisches Fremdgehen: Monogamie liegt ihr nicht im Blut

Natürlich kann es sein, dass Ihre Frau eine chronische Fremdgeherin ist. Wenn Untreue zu Ihrer Natur gehört, dann werden Sie damit umgehen oder Ihre Frau sich zusammenreißen müssen. Ob das lang gut geht?

Autor: Igor Hirsch
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.