Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die Kunst der Verführung

Was kann Pickup-Art wirklich?

Verführung nach Plan

Man muss weder reich sein noch besonders gut aussehen, um jede Frau zu kriegen, die man will. Viel wichtiger ist es, die richtigen Strategien kennen. So jedenfalls lautet das Motto der Pickup-Art. Was ist wirklich dran an der Verführungskunst nach Plan?

Nachdem Will Smith ihm gezeigt hat, wie man lässig ein Gespräch beginnt, unpeinlich tanzt und neben dem Basketballfeld eine gute Figur abgibt, traut sich Dickerchen Kevin James im Kinoerfolg „Hitch – Der Date Doktor“ endlich an Topmodel Amber Valetta ran und schafft es – klar, ist ja ein Film –, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt.

Pickup-Art heißt die Kunst des professionell durchgeplanten Aufreißens im echten Leben, dabei geht es allerdings mehr um Sex als um große Gefühle. Und darum, die krassesten Geschichten bis ins Detail mit der Online-Community zu teilen. Dass Sie es nicht nötig haben, Frauen mit auswendig gelernten Sprüchen zu beeindrucken und teilweise lächerliche, teilweise moralisch fragwürdig Methoden anzuwenden, um sie ins Bett zu bekommen, versteht sich von selbst. Trotzdem kann es nie schaden, den einen oder anderen Trick zu kennen...

Die Geschichte

2005 schrieb „Rolling Stone“-Journalist Neil Strauss im Bestseller „Die perfekte Masche“ über seine Verwandlung vom Normalo zum größten Aufreißer der Szene – und machte das Phänomen dadurch international bekannt. Unter dem Pseudonym „Style“ legte er laut eigener Aussage zwei Jahre lang eine Frau nach der anderen flach, hatte in gewissen Phasen bis zu zehn Freundinnen gleichzeitig.

Verantwortlich für den Erfolg des früher unscheinbaren und frustrierten Glatzkopfs: Erik von Markovik alias „Mystery“, ehemaliger Zauberkünstler und ab 2007 Star seiner eigenen MTV-Reality-Show „The Pickup-Artist“. Gemeinsam mit einigen Kollegen wie Nick Savoy, JT Tran und Chris Luna gelten die beiden (vor allem in den USA) bis heute als absolute Gurus auf ihrem Gebiet: HBs („Honey Bunnys“ oder auch „Hot Babes“) erkennen, auf einer Skala von 0 bis 10 bewerten und verführen.

Die Community

Neben unzähligen Internetforen und -gruppen, in denen sich der Neuling mit dem natürlich begabten „Natural“ und der „Cougar Hunter“ (steht auf ältere Ladys) mit dem „Boyfriend Destroyer“ (zerstört lieber Beziehungen) austauschen, gibt es Angebote professioneller Pickup-Künstler.

In Wochenend-Seminaren geben sie für stattliche Summen ihre Erfahrungen weiter und erklären, was einen echten Könner vom AFC („Average Frustrated Chump“) unterscheidet. Außerdem lehren sie ihre Schützlinge, wie man sein „inner game“ entwickelt, wie man also aus den eigenen Erfahrungen Selbstbewusstsein zieht und zum „Alpha“-Tier wird.

Die besten Strategien

Leider sind einstudierte Phrasen und Abläufe oder der immer gleiche „Opener“ (erster Annäherungs-Satz) nicht nur langweilig, sie kommen auch bei den wenigsten Opfern wirklich gut an. Merken sollten Sie sich dagegen diese drei Pickup-Tricks:

1) Die „3-Sekunden-Regel“: Sprechen Sie die Süße an der Theke oder im Park an, sobald Sie sie entdeckt haben! Frauen überprüfen ihre Umgebung schneller auf neue Personen als Männer. Vermutlich hat sie Sie längst bemerkt. Wenn Sie jetzt zögern, wirkt das nicht gerade zielstrebig, dreht sie sich weg, ist die Chance vielleicht schon verpasst. Und: Je weniger Gedanken Sie sich machen können, desto besser.

2) Setzen Sie mentale „Anker“: Berühren Sie Ihre Eroberung auf eine bestimmte Art und Weise, erzeugen Sie Bilder, lösen Sie Emotionen aus. So bleiben Sie im Gedächtnis – und können beim nächsten Treffen eine Kettenreaktion auslösen, die Sie schneller zum gewünschten Ergebnis (sprich: im Idealfall in ihr Bett) führt.

3) Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Lieblingsbar oder den immer gleichen Club! Spannende Flirts ergeben sich vor allem dort, wo man es nicht erwartet. Denn: an unbekannten Orten fühlen Sie sich weniger sicher, sind automatisch aufmerksamer. Ihr Gegenüber wird das garantiert zu schätzen wissen.

Autor: Melanie Dörschel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.