Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wie man Frauen zu Porno-Fans macht

So machen Sie Ihre Frau zum Fan

Frauen mögen keine Pornos? – Völliger Quatsch. Auch das weibliche Geschlecht hat durchaus etwas übrig für geschmackvolle Fernseh-Vögelei. Mitunter benötigt eine Frau jedoch einen kleinen Anstoß, bevor sie sich neben Sie auf die Couch fallen lässt. Der Berater erklärt, wie man Frauen zu Porno-Fans macht.

Ihre Freundin ist beim Mädelabend und Sie haben sturmfrei. Die perfekte Möglichkeit, sich zurückzulehnen und mal wieder einen guten Porno einzuschieben. Doch so wirklich Stimmung will nicht aufkommen. Ständig auf der Hut, ob sich der Schlüssel im Schloss nicht doch früher umdreht als gedacht, können Sie einfach nicht so recht entspannen. Und irgendwie kommen Sie sich auch blöd vor, alleine auf dem Sofa mit der Kleenex-Tücherbox nebendran. Wie schön wäre es, sich den Porno einfach gemeinsam mit der Freundin anzusehen. Ohne Angst erwischt zu werden und ohne das Gefühl ein notgeiler Spanner zu sein. Doch ob sie da mitmacht? Klar, wenn Sie ein paar grundlegende Dinge beachten.

Wie man Frauen zu Porno-Fans macht: mit Alkohol

Alkohol lockert. Die Frau und Sie. Denn auch die Initiative zu ergreifen und den Porno einzuschieben, bedarf gewissen Mutes. Nach einer Flasche Wein greift man da schon wesentlich entspannter zur Ü-18-DVD. Außerdem verhindert der Alkohol, dass sie starr und peinlich berührt vor dem Fernseher sitzen, wie das womöglich nüchtern der Fall wäre.

Wie man Frauen zu Porno-Fans macht: mit einem sanften Einstieg

Vermeiden Sie Titel wie: „Alice im Ständerland“, „Alarm im Darm“, „Auf Schloss Bums klappern die Nüsse“ oder „Bananenfick in Mosambik“. Das kommt nicht gut! Während fünf unnatürlich gut bestückte Farbige über eine lauthals stöhnende Frau herfallen, wird sich Ihre Freundin wohl eher hinter dem Sofa verstecken, als in wallende Lust zu verfallen. Vor allem wird sie sich fragen, ob sie insgeheim das Gleiche mit ihr vorhaben. Deshalb gilt: Führen Sie die Frau langsam an das Thema heran. Es muss nicht gleich ein Porno sein, auch ein erotischer Film wie „9 ½ Wochen“ oder „Basic Instinct“ kann sehr anregend wirken. Steigern Sie die Dosis dann langsam zu Soft-Pornos oder so genannten Frauenpornos. Die ganz wilden Geschichten sollten Sie sich hingegen sowieso lieber alleine anschauen!

 

Video: So wird der Privatporno ein Meisterwerk

Wie man Frauen zu Porno-Fans macht: mit einem Deal

Geben und Nehmen sind immer gut, für die Partnerschaft – und für den gemeinsamen Porno-Abend. Handeln Sie deshalb Deals mit Ihrer Freundin aus. Beispielsweise putzen Sie die Wohnung, wenn sie dafür neben Ihnen vor dem Fernseher Platz nimmt – erst mal für 15 Minuten. Falls ihr Porno gucken nicht gefällt, wird die Filmvorführung nach einer Viertelstunde frühzeitig beendet. Dieses Hintertürchen beruhigt die Frau und nimmt ihr den Zwang, etwas durchzuziehen, was sie gar nicht durchziehen möchte. Ist der Film jedoch erst mal eingeworfen, stehen Ihre Chancen gut. Denn: Auch Frauen mögen Pornos (zumindest die im vorherigen Punkt genannten) und brauchen einfach einen kleinen Anstoß, bevor sie sich darauf einlassen.

Wie man Frauen zu Porno-Fans macht: der letzte Feinschliff

Ist die Schamgrenze erst mal überwunden, sehen auch Frauen sich gerne mal den ein oder anderen guten Porno an. Im Nachhinein sind sie oft ziemlich überrascht, welchen Kick so ein Film dem Sexleben geben kann. Eine einladende Atmosphäre trägt zudem dazu bei, dass dieses Erlebnis positiv im Kopf der Frau verankert bleibt. Sorgen Sie deshalb für eine Flasche Champagner, schönes Licht und eine angenehme Raumtemperatur. Außerdem: Stillschweigen bewahren! Welche Filme sie sich gemeinsam anschauen, geht niemanden etwas an. Dieses Thema gehört weder zum Party-Small-Talk, noch sollten Sie es während einer Kneipentour mit den Kumpels erwähnen. Denn wenn Ihre Freundin von diesem Vertrauensbruch erfährt, müssen Sie sich „Hairy Potter und die Kammer des Schleckens“ wieder ganz alleine anschauen ...

 

Video: Fesseln, Pornos, Dreier – Das sind die geheimen Sexfantasien der Frauen

Autor: Nathalie Wilk
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.