Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Dicke Eier

Was passiert mit den Hoden, wenn man lange keinen Sex hatte?

Wird es langsam eng in der Hose?

Seit Tagen keinen Sex mehr gehabt und an Silvester den Vorsatz gefasst, das einhändige Solo aufzugeben – das gibt „dicke Eier“. Wir kennen uns mit dem Hoden aus und wissen auch, was passiert, wenn man länger nicht zum Schuss kam.

Stellen Sie sich vor: wochenlang keinen Sex, noch nicht mal mit sich selbst. Horror, nicht wahr? Im allgemeinen Sprachgebrauch sagt man, dass so eine arme Socke dann „dicke Eier“ hat. In Wahrheit ist das natürlich Quatsch.

Dicke Eier? Gibt es nicht

Ihre Eier behalten ihre Größe, egal ob sie dreimal die Woche oder nur an Silvester zum Einsatz kommen. Sollte ein Ei wirklich gewachsen sein, sollte man schnellstens einen Arzt aufsuchen. Ansonsten aber verändert sich, wenn überhaupt, der Sack.

Die Hoden ziehen sich zusammen

Je erregter man ist oder je kälter es ist, umso mehr zieht er sich zusammen. Würden die Eier wirklich anschwellen, würden besonders strenge Katholiken schließlich mit Bowlingkugelgroßen Hoden herumlaufen. Tun Sie aber nicht.

Denn wer länger nicht zum Schuss kam, bei dem entlädt sich der Körper automatisch selbst in der Nacht – das sind dann die berühmten feuchten Träume. Einen negativen Nebeneffekt hat mehrwöchige Abstinenz aber trotzdem: Sie senkt das Testosteron im Körper des Mannes.

Video: Tipps für mehr und besseren sex

Autor: Maximilian Reich
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.