Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

40 Jahre VW Golf GTI

Die zehn größten Momente

Der GTI feiert 40. Jubiläum

Beim Wörthersee-Treffen der GTI-Fans (4. bis 7. Mai 2016) dreht sich alles um den 40. Geburtstag des Golf GTI. Volkswagen bringt alle sieben Generationen an den Start. Der Star des des Festivals ist der neue Golf GTI Clubsport. Doch VW hat noch mehr im Köcher...

Eine noch stärkere Variante des GTI Clubsport nämlich, und das soll der leistungsstärkste Serien-Golf aller Zeiten werden, verspricht VW. Auch dieses Modell ist am Wörthersee zu sehen. Ab Herbst kommt es dann als limitierte Sonderedition auf den Markt.

Zehntausende GTI-Fans machen alljährlich aus dem verschlafenen Reifnitz am Südufer des Wörthersees eine gigantische Partyzone. Jetzt, zum 40. Geburtstag des Golf GTI, wird es besonders heiß. Das Auto wird 40, die Fan-Party 35 – schon daran erkennt man, wie sehr der GTI schon bei seiner Premiere die Männerwelt begeisterte und wie schnell er sich eine riesige Fangemeinde aufbauen konnte. Der Golf GTI ist Kult. Mit Motortuning, Spoilern, Tieferlegungssätzen, Chrom-Felgen, Aufklebern, allerlei Zierrat und grellen Farben – darunter manch gewöhnungsbedürftige Kreation – machen die GTI-Fahrer das Objekt ihrer Begierde noch schöner – zumindest in ihren eigenen Augen.

Das Kürzel „GTI“ ist seit dem Jahr 1976 die Messlatte für kompakte Sportwagen im Biedermann-Kleid. An den Features des neuen Power-Golfs muss sich seither die Konkurrenz messen: starker Motor (dabei begann es mit geradezu bescheidenen 110 PS!), direkte Lenkung, knackiges Fahrwerk, geringes Gewicht – und leider Frontantrieb. Aber man kann nun mal nicht alles haben.

Ein Golfball als Schaltknauf , das Schotten-Karo auf den Sitzen, der rote Rahmen rund um den Kühlergrill und die mattschwarz eingefasste Heckscheibe waren die Erkennungszeichen des heißen Golfs. Vor allem die rote Zierlinie im Grill sorgte für ordentlich Überhol-Prestige. Wer die Farbe im Rückspiegel sah, wusste, dass es Zeit ist, die linke Spur zu räumen.

1. Premiere als Geheimprojekt

Zwei Millionen Exemplare des GTI hat Volkswagen in den 40 Jahren verkauft. Die Zahl klingt schier unglaublich, wenn man bedenkt, dass der Wagen ursprünglich als Geheimprojekt einiger weniger Enthusiasten begonnen hat. Nicht einmal die Entwickler haben vermutlich geahnt, dass ihre kleine Granate ein solcher Erfolg werden würde. Sechs Männer hatten 1974 die Idee für einen „Sport-Golf“ auf Basis des doch recht normalen und unauffälligen Familien-Kompaktwagens. Der Konzernvorstand gab angeblich erst nach langer Überzeugungsarbeit sein Okay. Als dann das Ergebnis auf der Straße stand, musste die Konkurrenz erstmal tief durchatmen. 110 PS und 182 km/h Höchstgeschwindigkeit waren eine Kampfansage. Die Werte reichten damals sogar, um mit großen Reiselimousinen und Sportwagen mitzuhalten.

2. Sondermodell Pirelli

1983 debütierte mit dem 112 PS starken „Pirelli-GTI“ die erste Sonderedition. Sie gehört heute auf dem Sammlermarkt zu den besonders gesuchten Exemplaren. Auch jetzt, zum runden Geburtstag, wird wieder ein Sondermodell auf den Markt kommen. Ab Herbst 2016 kann man es kaufen.

3. G-Lader für mehr Leistung

Der Golf GTI II (1984) hat zunächst 112 PS, doch die Einführung des Katalysators drosselt den Motor bald auf 107 PS. Zum Ausgleich entwickelt VW einen 129 PS starken 16-Ventil-Motor und 1990 einen so genannten "G-Lader" für den Golf GTI G60. Der steht mit 160 PS ziemlich stramm da. Den Golf der zweiten Generation bewirbt Volkswagen in Deutschland mit diesem ungewöhnlichen Video

...und speziell den Golf 2 GTI mit diesem Film:

4. Ein Turbo und ein Diesel

Der Golf GTI III (1991) beginnt mit 115 PS und steigert sich bis auf 150. 1996 erscheint eine Turbodiesel-Version (TDI) mit 110 PS, die jedoch später als eigene Baureihe (GTD) ausgelagert wird. Ebenfalls 1996 kommt das Jubiläumsmodell „20 Jahre GTI“ auf den Markt.

5. Fünf Zylinder für ein Halleluja

Die 1998 eingeführte vierte GTI-Generation bekommt erstmals einen Fünfzylinder-Motor spendiert und leistet bis zu 170 PS, die Diesel lassen maximal 130 Pferde traben. 2001 folgt ein 180-PS-Turbo-GTI als Sondermodell „25 Jahre GTI“.

6. Die 200-PS-Mauer wird durchbrochen

Mit der fünften Generation setzt Volkswagen 2004 auf eine deutlich schärfere Optik und 200 Turbo-PS. Und als der GTI schließlich 30 Jahre alt wird, gibt’s als Schmankerl den 230 PS starken „30 Jahre GTI“. Mit derselben Maschine kommt 2007 der zweite „Pirelli-GTI“ auf den Markt.

7. Crazy Werbe-Clips

Zur fünften Generation des Golf schaltete Volkswagen in den USA auch eine Reihe lustiger Werbevideos, die die dortige Tuning-Szene gehörig auf die Schippe nahmen.

8. Eine Differentialsperre für mehr Grip

Eine famose elektronische Differentialsperre (XDS) lässt beim Golf GTI VI (2009) zunächst vergessen, dass seine Leistung nur um zehn PS gestiegen ist. Diesen 210 PS starken GTI gibt es außerdem erstmals auch als Cabrio. Zwei Jahre später erscheint der „Golf GTI Edition 35“ mit 235 PS – pünktlich zum 35. Geburtstag des Autos.

9. Performance-Modell mit noch mehr Power

Die siebte und aktuelle Generation des Golf GTI wird 2012 vorgestellt: mit 220 PS in der Basis und 230 PS in der „Performance“-Edition. Der Wagen hat eine neue Differenzialsperre, und minimert das Reißen an der Vorderachse (ein typisches Manko frongetriebener Hochleistungswagen) eindrucksvoll. Der Golf GTI Clubsport (Januar 2016) kann per Boost sogar auf bis zu 290 PS getrieben werden.

10. Brandneue Sonderedition Clubsport S

Am Wörthersee wird nun eine abermals stärkere Sonderedition gezeigt. Sie ist ab Herbst 2016 im Handel. Der Clubsport S wird satte 310 PS leisten. Sein Fahrwerk wurde auf dem Nürburgring abgestimmt. Wir sind gespannt!

(11. Auch Opel feiert mit)

Wer nun eigentlich eher Opel-Fans ist, aber trotzdem bis hierher gelesen hat, der soll mit diesen Videos belohnt werden:

Die Hassliebe zwischen VW- und Opel-Fans hat einie irre Aktionen hervorgebracht. Mit detaiiliert ausgearbeitetem Guerilla-Marketing veralbert Opel regelmäßig die Fans der Wolfsburger Marke. Vor allem das Wörthersee-Treffen war bisher das Ziel der Opel-Marketing-Abteilung. Hier die schönsten Beispiele:

Autor: Michael Görmann
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.