Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Im Bann der Performance-Kombis

Eine Spritztour mit dem Audi RS4

Audi RS4 - Im Bann der Performance-Kombis

Sind Kombis nun cool oder nicht? Playboy-Journeyman und Autofanatiker Florian Roser wollte dieser Frage unbedingt nachgehen und machte prompt mit dem neuen Performance-Kombi Audi RS4 eine Spritztour quer durch Deutschland. Und am Ende der Reise fand er die Antwort.

Kombis spalten traditionell die Massen – manche lieben sie, manche finden sie eher schrecklich. „Stimmiges Raumwunder“ trifft auf „langweilige Familienschleuder“ – ich selbst war lange eher kein Fan und gehörte damit dem ersten Lager an.

Was meine Meinung geändert hat, war meine erste Fahrt im Audi RS6 vor anderthalb Jahren. Der bullige, trotz Kombi-Form sportliche Look hat mich angesprochen und die wahnsinnige Performance erledigte dann den Rest: Der RS6 wurde als Traumauto abgespeichert.

Der kleine Bruder des RS6

Nun hat Audi letztes Jahr einen weiteren Power-Kombi ins Rennen geworfen: Den RS4, seines Zeichens stärkste Ausbauform des A4 Avant und trotz anderer Form eng verwandt mit dem RS5. Beide vereint ein V6 Biturbo mit 450 PS Leistung und 600 Nm Drehmoment – mehr als genug also für die meisten Situationen.

Und auch das Outfit des neuen RS4 Avant ist gelungen: Er besitzt das gewisse Understatement, das Power-Kombis zum Wolf im Schafspelz macht, zeigt aber in schönen Details wie Lufteinlässen, Schwellern und „dicken Backen“, was er wirklich kann. Doch genug der Infos – wir wollten uns selbst überzeugen!

Quer durch Deutschland im Power-Kombi

Stuttgart, München, Düsseldorf, München, Freiburg – wir haben den RS4 durch halb Deutschland gejagt und ihn einem echten Praxistest unterzogen. Den Kofferraum voller Filmequipment – kein Problem. Spaß auf der Landstraße – auch das kann er. Was uns aber besonders überzeugt hat, war die Reisetauglichkeit.

Der RS4 kann – betrachtet man all die Sportlichkeit, die er nun mal besitzt – durchaus komfortabel und entspannt. Fast vergisst man so manchmal selbst, worin man da gerade unterwegs ist – bis man dann das Gaspedal durchdrückt, der Kickdown einen in den Sitz puncht und die wilde Hatz erst bei 280 Km/h endet. Diesen Spagat zwischen absoluter Alltagstauglichkeit und wunderbarer Unvernunft beherrschen eben nur Performance-Kombis.

Florian Roser

Als Fotograf und Blogger, Mode- und Autojunkie ist Florian Roser immer auf der Suche nach spannenden Geschichten. Der 26-Jährige fühlt sich in New York und L.A. genauso zu Hause wie in seiner Heimatstadt Stuttgart und besucht für Playboy die aufregendsten Orte und schönsten Frauen. Immer mit dabei: seine Kamera. Mehr über Florian erfahrt ihr bei Instagram unter @Florianroser, auf seiner Facebook-Page und natürlich auf Playboy.de

Zwei Playboy-Redakteure im neuen Rolls-Royce Phantom
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.