Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Mercedes mit Aufwind zum Hungaroring

Für Vettel wird das Eis an der Spitze immer dünner

Formel 1 in Budapest

Wer ganz oben steht kann tief fallen. Die Sterne stehen nicht gut für Sebastian Vettel – und vor allem der von Mercedes sitzt ihm tief im Nacken

Die letzten drei Rennen liefen nicht gut für Sebastian Vettel, oder genauer: für Mercedes einfach besser. In Baku, Spielberg und Silverstone hatte der Deutsche im Ferrari das Nachsehen hinter den Silberpfeilen von Valtteri Bottas oder Lewis Hamilton. Dabei hatte die Saison so gut angefangen. Jetzt, bei etwas mehr als der Hälfte der Rennen und kurz vor der Sommerpause, sieht es ganz danach aus als würde Lewis Hamilton zumindest nach Punkten am viermaligen Weltmeister vorbeiziehen.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BXFyrn6l6Lv/?taken-by=f1]

Gebetsmühlenartig wurde vor den letzten Rennen die Überlegenheit des Ferraris zumindest in der Kurvenfahrt betont. Die unbändige Motorenpower von Mercedes machte Vettels Fahrkünsten aber immer wieder einen Strich durch die Rechnung.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BXFVQW6l9JI/?taken-by=f1]

Am Sonntag auf dem Hungaroring spricht zumindest die Strecke erneut für Vettels Ferrari. Auf dem engen Kurs spielt die Performance in den Kurven eine große Rolle. Wenn Vettel seine Punkt-Pole-Position behalten möchte, dann wird es spätestens am Sonntag um 14 Uhr Zeit das Ruder wieder herumzureißen und ein Stück mehr auf seinen Kindheitstraum zuzugehen: den WM-Titel mit Ferrari.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BXAt09TFNLm/?taken-by=f1]

Beim großen Preis von Österreich hatte unsere bezaubernde Playmate des Jahres Kathie Kern das Vergnügen hautnah dabei zu sein. Und mit Hautnah meinen wir Hautnah.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BWUJlj-BXiB/?taken-by=kathievondue]

Video – Der neue Audi RS 5
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.