Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Nico Müller ohne Glück in Budapest

Playboy-Pilot fällt im zweiten Rennen aus

Beim vorletzten Rennwochenende der Saison lief es für unseren Audi-Piloten Nico Müller anfangs recht gut aus. Am Ende des ersten Tages stand der schweizer Pilot auf Platz 5. Weniger glücklich verlief jedoch der Sonntag, wo Müller seinen Playboy-Audi vorzeitig abstellen musste.

Nach einer durchschnittlichen Quali für das Rennen in Budapest lief es für unseren Fahrer Nico Müller am Samstag gut. Mit seinem ordentlichen fünften Platz zeigte sich Nico Müller zufrieden. Auch für Audi schien der erste Renntag sehr erfolgreich zu sein, so wurden die ersten sechs Plätze allesamt vom Ingolstädter Autobauer belegt. Der Italiener Edoardo Mortara fuhr bis an die Spitze und hielt so den Abstand auf den Gesamtführenden Marco Wittmann gering. Dieser raste an Tag 1 bis auf den vierten Platz. 

Der Renn-Sonntag sollte für unseren Playboy-Piloten jedoch ärgerlich enden. Zu viele Schäden an seinem Audi zwangen den Schweizer dazu, sich vom Rennen vorzeitig in die Box zu verabschieden. Für Hersteller Audi lief jedoch auch der zweite Tag zufriedenstellend. Mit Mattias Ekström und Adrien Tambay belegten zwei Audi-Fahrer die ersten beiden Plätze. Nico Müller, der in der Gesamtwertung den achten Platz belegt, zeigte sich nach dem enttäuschenden Rennverlauf in Angriffsstimmung. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: "Das DTM-Finale in Hockenheim kann gar nicht schnell genug kommen!"

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.