Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stimmt es eigentlich, dass...

... der Komponist Josef Strauss die Straßenkehrmaschine erfand?

Mythos & Wahrheit

Seine Musik war absolut taktrein. War die Vorliebe für das Geordnete für Josef Strauss also auch der Grund, eine Straßenkehrmaschine zu erfinden?

Seine musikalischen Werke kennt fast jeder. Doch als Josef Strauss im Jahr 1870 starb, hinterließ er der Welt nicht nur eine Menge schwermütiger Walzer und Polkas, sondern auch eine durchaus zukunftsträchtige Erfindung. Was nämlich kaum jemand weiß: Bevor er - wie sein noch berühmterer Bruder Johann - eine Musik-Karriere anstrebte, studierte er am Wiener Polytechnikum Ingenieurwesen. Und erfand eine Straßenkehrmaschine, deren walzenförmige Bürsten große Kosten- und Zeitersparnis für die Straßenreinigung seiner Heimatstadt bringen sollten.

Josef Strauss - vom Mensch zur Maschine 

Als er seine Idee beim Magistrat vorstellte, stieß er jedoch auf wenig Verständnis: „Sehr schön ausgedacht, auch die Zeichnung fein ausgeführt, aber ich bitt’ Sie, lieber Herr Strauss, was wollen wir denn dann mit den armen Teufeln von Straßenkehrern anfangen? Die müssen doch auch leben!“ Erst einige Jahre nach seinem Tod erkannte man, dass diese Maschine eine saubere Sache war - und führte sie mit kleinen Änderungen doch noch ein.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.