Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stimmt es eigentlich, dass...

... Alice Cooper Keanu Reeves' Babysitter war?

Mythos & Wahrheit

Auch Rockstars fangen mal klein an. Aber hat Alice Cooper früher seine Brötchen tatsächlich als Keanu Reeves' Babysitter verdient? 

Immer wenn jemand auf einer Bühne Kunstblut verspritzt, zitiert er Alice Cooper. Schließlich macht der das schon seit 50 Jahren. Doch wer dem „Godfather of Shock-Rock“ etwas gleichtun möchte, könnte auch einfach die Kinder anderer Leute hüten. Schließlich war Alice Cooper früher nebenbei Babysitter.

Alice Cooper - die Supernanny

Als er Ende der 1960er-Jahre in Toronto ein Album aufnahm, wohnte er zur Untermiete bei der allein erziehenden Patricia Reeves und bot ihr an, ab und zu auf ihren Sohn „Kee“ aufzupassen. Da Mrs Reeves nichts dagegen hatte, ihr Kind in die Obhut eines Mannes zu geben, der auf der Bühne regelmäßig seine eigene Enthauptung simuliert, nahm Cooper den kleinen „Kee“, der eigentlich Keanu hieß, öfter mit ins Studio. Aus Keanu Reeves wurde dann aber trotzdem kein Rockstar, sondern ein weltberühmter Schauspieler - was ja auch nicht so schlecht ist.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.