Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stimmt es eigentlich, dass...

... Sean Connery einen Profivertrag bei Manchester United ablehnte?

Mythos & Wahrheit

Er hatte die Lizenz zum töten. Aber hätte Sean Connery die Lizenz zum Tore schießen bekommen?

Als James Bond hatte Sean Connery die Lizenz zum Töten, doch auch als Jugendlicher schoss er scharf - auf dem Fußballplatz. Anfang der 50er kickte er beim Bezirksligisten Bonnyrigg Rose. Laut seinen Mitspielern nicht besonders torgefährlich, stach Connery vor allem durch seine Körpergröße von 1,90 Metern heraus. Die war sicher auch für eine seiner ersten Bühnenrollen im Musical „South Pacific“ von Vorteil, mit dem er 1953 einen Tourstopp in Manchester einlegte.

Sean Connery - Schussgewaltig

Der 23-jährige Connery und seine Schauspielerkollegen spielten dort gegen ein lokales Fußballteam, kritisch beäugt von einem gewissen Matt Busby, damals Manager bei Manchester United. Von Connerys kraftvollem Spiel beeindruckt, bot Busby ihm umgehend einen Profivertrag inklusive 25 £ Wochengehalt an. Connery lehnte ab. Die Aussicht, mit 30 bereits zum alten Eisen zu gehören, habe ihn abgeschreckt, sagte er später und wurde stattdessen Schauspieler. Zugegeben, nicht gerade die dümmste Entscheidung, Sir Sean!

Aston Martin DB11 - Da staunt selbst 007!
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.