Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Urlaub in Sizilien

Das sind die zehn schönsten Orte Siziliens

Das sind die zehn schönsten Orte Siziliens

Das mediterrane Klima, die atemberaubenden Strände und die jahrhundertealte Kultur locken jedes Jahr Millionen Urlauber in das Land des Dolce Vita. Italiens größte Insel Sizilien hat besonders viel zu bieten. Welche Orte Sie auf keinen Fall verpassen sollten, weiß der Berater.

Wer im Urlaub mehr erleben möchte, als in der Sonne zu brutzeln, ist auf Sizilien genau richtig. Für eine komplette Rundreise sollten Sie einen komfortablen Mietwagen und mindestens drei Wochen Zeit einplanen. Denn mit 25.426 km² und einer Küstenlänge von 1152 Kilometer ist Sizilien die größte Insel im Mittelmeer. Auf den Reisenden warten antike Bauwerke, verwinkelte Altstädte, traumhafte Strände und natürlich viel italienisches Flair.

Unsere Rundreise beginnt in Cefalù, das am Fuße eines 270 Meter hohen Kalkfelsens liegt. Der mächtige Dom San Salvatore prägt das Bild der kleinen aber reizvollen Mittelalterstadt. Die felsige Küste bietet Meeresbewohnern einen idealen Lebensraum und Tauchern ein unvergessliches Erlebnis.

Am besten besucht man San Vito Lo Capo in der Abendsonne. Im dämmrig rötlichen Licht entfaltet sich die ganze Pracht der felsigen Landschaft. Tagsüber bieten sich dem Besucher schöne Felsbuchten mit glasklarem Meerwasser.

Auf einer sichelförmigen Landzunge erstreckt sich Trapani. Die Altstadt erkundet man am besten vom zentral gelegenen Corso Vittorio Emanuele aus, der mit gemütlichen Cafés und schattigen Plätzen zum Verweilen einlädt.

Von Trapani führt die Salzstraße entlang der Küste nach Marsala. Unterwegs können Sie die Salinenarbeiter bewundern, die im Einklang mit der Natur Salz gewinnen. Tipp: Das Meersalz wird zum Verkauf angeboten und eignet sich als schönes Souvenir.

Video - Sex im Flugzeug

Agrigent liegt auf einer Felshöhe und wird durch ein tiefes Tal in zwei Hälften geteilt. Im Tal der Tempel befinden sich die archäologischen Stätten von Agrigent, die 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Auf rund 1000 Meter Höhe und in der geographischen Mitte Siziliens befindet sich Enna. Von der Plattform des Torre Pisana aus, hat man eine einzigartige Aussicht auf das Ätna-Massiv.

Im Südosten von Sizilien liegt die Barockstadt Modica. Berühmtheit hat sie vor allem für ihre Schokolade erlangt: Sie wird nach einem traditionellen Rezept kalt hergestellt und nicht conchiert.

Die sizilianische Barockstadt Noto wurde 2002 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Noto hat jedoch nicht nur schöne Bauwerke zu bieten - unweit erstreckt sich die 250 Meter tiefe Schlucht Cava Grande del Cassibile mit ihren türkisfarbenen Wasserbecken und spektakulären Wasserfällen.

In der Antike war Syrakus über mehrere Jahrhunderte die größte und mächtigste Stadt Siziliens und dessen kulturelles Zentrum. Bis heute hat die auf der Insel Ortygia gelegene Altstadt nichts von ihrem Charme verloren.

Auf der letzten Station unserer Rundreise erreichen wir Taormina. Ein absolutes Muss für jeden Touristen ist das antike Theater mit Blick auf den Ätna und den Golf von Giardini-Naxos. Die kleine Insel Isola Bella vor der Küste Taorminas lädt zum Sonnenbaden und Schnorcheln ein.

Hanny Hellrung

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.