Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die Reisekasse organisieren

So sind Sie auf der ganzen Welt flüssig

Reisekasse: So sind Sie auf der ganzen Welt flüssig

Abtauchen in die weiten Wälder Kanadas, den Zauber des Orients erleben oder mit dem Auto durch Australien brettern. Welches Reiseziel Sie auch immer anpeilen – eines werden Sie garantiert brauchen: Geld. Der Berater verrät, worauf Sie bei der Reisekasse alles achten müssen.

Nahrung, Wasser, Ausrüstung, Transport: Selbst in den entlegendsten Ecken der Welt kommt niemand mehr ohne Geld aus – nicht einmal die hartgesottensten Abenteurer. Mit einem Haufen Bargeld durch die Slums von Afrika, den Busch von Kambodscha oder die Hochebene Äthiopiens zu wandern, kann aber auch riskant sein. Wir geben die besten Tipps für Ihre Reisekasse.

Reisekasse: Bargeld oder Geldkarte?

Die perfekte Urlaubskasse besteht aus einer Giro- oder Kreditkarte, etwas Bargeld und ein paar Reiseschecks. VISA und Co. nützen Ihnen vielleicht in Hotels, Restaurants und teuren Boutiquen, die Ziegenmilch in der Buschhütte in Sambia aber können Sie damit wahrscheinlich nicht bezahlen. Besondern hilfreich: Reiseschecks. Diese nämlich werden bei Verlust innerhalb von 24 Stunden ersetzt.

Reisekasse: Wieviel Bargeld nehme ich mit?

Für die ersten Tage im Reiseland sollten 150 bis 200 Euro bzw. der Gegenwert in der jeweiligen Landeswährung völlig ausreichen. So kommen Sie zumindest mit dem Taxi vom Flughafen in die nächste Stadt oder wo auch immer Sie hinwollen. Notfalls das Geld auch für ein Zimmer und eine Mahlzeit. Das restliche Bargeld können Sie sich dann vor Ort besorgen. Vorsicht: In vielen Ländern liegt die Bargeldgrenze bei 10.000 Euro. Wer höhere Summen aus- oder einführt, muss diese beim Zoll anmelden.

Reisekasse: Wo tausche ich am besten um?

Wer auf seiner Reise die stressige Suche nach einer Bank vermeiden will, tauscht Bares am besten schon im Heimatland um. Aber: Banken im Ausland haben meist die besten Wechselkurse, sprich: Sie bekommen mehr für Ihr Geld. Wichtig: Wer exotische Währungen wie Fidschi-Dollar oder die Mauritius Rupie braucht, sollte diese Währung einige Tage vorher bei seiner Bank anfordern!

Video - Urlaub mit der Freundin

Reisekasse: Wie komme ich an Reiseschecks?

Reiseschecks können Sie ganz einfach bei Ihrer Hausbank bestellen. Die Lieferzeit beträgt oft nur zwei Werktage. Die meisten Banken bieten Reiseschecks für Euro, Dollar, Yen, Franken und Pfund an. Achten Sie bei der Reiseplanung auf die Leitwährungen im jeweiligen Land. Ein Tipp: Der US-Dollar oder Euro sind überall gern gesehen.

Reise: Wie verstaue ich das Geld sicher?

Um im Falle eines Diebstahl nicht völlig auf dem Trockenen zu sitzen, sollten Sie Ihre Reisekasse splitten: Die Kreditkarte gehört in den Hotelsafe, EC-Karte und Reiseschecks in den Rucksack und das Bargeld in die Brieftasche. So sind Sie für alle Situationen gewappnet. Und ruhig ein, zwei Scheinchen mehr einstecken – für die hübsche Frau an der Strandbar, die Sie auf einen Drink einladen.

Autor: Laslo Seyda
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.