Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wabi-Sabi – Der Stil der Superreichen

Das radikal reduzierte Design von Axel Vervoordt

Wabi-Sabi – Der Stil der Superreichen

Der belgische Kunsthändler und Interior-Designer Axel Vervoordt richtete schon Robert De Niro neu ein. Seine neue Suite Im Münchner Hotel „Bayerischer Hof“ ist ein radikaler Bruch mit dem Zimmerdesign früherer Tage.

Der „Bayerische Hof“ in München ist nicht nur als jährlicher Schauplatz der internationalen Sicherheitskonferenz berühmt, sondern auch als Wohnzimmer der Prominenten. An gewöhnlichen Dienstagen logieren hier mindestens drei Weltstars. Seit diesem Frühjahr besitzt das 5-Sterne-Hotel, das immer noch im Familienbesitz ist, einen neuen Trakt mit einer – pro Nacht – 15.000 Euro teuren 350-Quadratmeter-Suite.

Die 15.000-Euro-Suite im "Bayerischen Hof"

Doch anders als die plüschigen Doppelzimmer des Hauses ist diese Suite eher farblos: Verschiedene Grautöne an den Wänden harmonieren mit dem Braun der Nachttische aus Baumstämmen. Gestaltet hat das der Belgier Axel Vervoordt. Er ist im Moment ein Superstar der Inneneinrichtung. In den vergangenen Jahren stattete er schon Privathäuser von Bill Gates oder Sting aus.

Innendesign-Superstar Axel Vervoordt

Vervoordts Markenzeichen: naturnahe Farben und Materialien, vom Zerfall deformierte Holzbalken, archaische Tafeln und eine gesunde Portion Unperfektion. Vervoordt sagt, sein Vorbild sei die Lehre des Wabi-Sabi (die Kunst des Unperfekten) aus Fernost.

Die Außenansicht der Suite im "Bayerischen Hof"

Der „Bayerische Hof“ liegt mit diesem Stil voll im Trend: Vervoordt hat eine ähnliche Suite schon in Robert De Niros „Greenwich Hotel“ in New York City gestaltet, zahlreiche Designer kopieren seitdem seinen Stil und bauen Hotels, die aussehen wie ein Kloster aus dem 12. Jahrhundert.

Das "Greenwich Hotel" von Robert De Niro in New York

Sogar der Reiseveranstalter Thomas Cook hat bereits zwei Hotels eröffnet, die Vervoordts Stil nachempfunden sind und die man sehr empfehlen kann: das „Casa Cook Rhodos“ und das „Casa Cook Kos“. Wer diesen Stil liebt: Auch das „Skorpios“ auf Mykonos und das „La Granja“ auf Ibiza sind echte Wabi-Sabi-Oasen.

In „Inspiration Wabi“ (Jakoby & Stuart, 68 Euro) zeigt Axel Vervoordt von ihm eingerichtete Wohnformen: einfach und natürlich
Autor: Robert Kittel
Das erste Wohnungs-Date - So bereiten Sie Ihre Wohnung optimal vor
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.