Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die teuerste Suite der Welt

Welches Haus beherbergt sie

Welches Haus beherbergt die teuerste Suite der Welt?

Die teuerste Suite der Welt – viele Luxushäuser würden sie gerne unter ihrem Dach haben. Doch diese Exklusivität bietet nur ein Hotel – auch wenn die Konkurrenz nicht ganz billig ist. Ein Luxusranking

Die teuerste Suite der Welt – mit diesem Titel schmücken sich immer wieder Luxushotels dieser Welt. Solch ein Angebot nützen nur wenige Superreiche als Unterkunft. Doch der Superlativ bringt ordentlich Imagegewinn und Bekanntheit. Derzeit rührt das „Four Seasons Hotel“ in New York mit der Behauptung die Werbetrommel, das „Ty Warner Penthouse“ unter seinem Dach wäre die teuerste Suite der Welt. Doch damit liegen die Amerikaner falsch: Unter den Top 5 belegt das Haus am Big Apple lediglich Platz fünf.

Das Haus mit der teuersten Suite kennt kaum jemand

Den Spitzenplatz belegt ein Haus, das eigentlich kaum jemand kennt: das „President Wilson Hotel“ in Genf (Schweiz). Im „Royal Penthouse“ kann man sich für sage und schreibe 39.000 Euro einmieten – das Frühstück muss man dann allerdings extra bezahlen. Dafür bekommt man einiges geboten: ein eigener Lift, kugelsichere Fensterscheiben, vier Schlafzimmer, fünf Badezimmer mit Whirlpool und Dampfbad und ein Esszimmer – insgesamt 160 Quadtratmeter. Den sagenhaften Blick auf See und Mont Blanc-Massiv gibt’s gratis dazu.

Schlafen, wo sonst nur Hollywood-Stars nächtigen

Auf Platz zwei liegt eine berühmte Adresse: das „Martinez Hotel“ in Cannes (Frankreich). Das Luxushotel im Art-Déco-Stil bietet 2 Wohnzimmer, 2 Esszimmer, 4 Schlafzimmer sowie Dampfbad und Sauna. Auf der 200 Quadratmeter-Dachterrasse mit Blick auf die Croisette-Promenade und die Bucht von Cannes lassen sich ordentliche Partys feiern. Weiteres Extra: Man kann sich rühmen, in den Räumen zu schlafen, in denen bereits Hollywoodstars übernachteten. Kostenpunkt: 34.000 Euro.

Video - Sextoys aus Ihrem Haushalt

Ein Männertraum in Las Vegas

Platz drei belegt ein wahrer Männertraum: die „Hugh Hefner Sky Villa“ im Fantasy Tower in Las Vegas. Diese Luxusversion einer Junggesellenbude wurde – klar! – von Hugh Hefner mitgestaltet: Wer weiß besser, was Männern Spaß macht? Für 29.000 Euro pro Nacht bekommt man hier neben Schlaf-, Ess- und Wohnzimmer Gimmicks wie einen Indoorpool, einen Pokertisch, einen Jacuzzi auf der Terrasse und einen Fitnessraum. Nicht zu vergessen das runde, routierende Kingsizebett – auf das „Hef“ besonderen Wert legt.

Für 25.000 Euro gibt’s Koch, Butler und Pianisten

Das Haus auf dem vierten Platz mutet dagegen etwas unspektakulär an: die „Royal Villa“ im „Grand Resort Lagonissi“ in Griechenland. Auf einer idyllischen Halbinsel rund 40 Kilometer südlich von Athen ist richtig Urlaub angesagt: 12 unberührte Strandbuchten vor der Tür, drinnen drei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer und ein Esszimmer – Pools gibt es zwei. Für rund 25.000 Euro bekommt man auch noch einen persönlichen Butler, einen Koch und einen privaten Pianisten.

Schöne Träume auf der 64.000-Dollar-Matratze

Auf Platz fünf schließlich das „Ty Warner Penthouse“ im „Four Seasons“ New York. Immerhin 400 Quadratmeter auf neun Zimmern mit einer Raumhöhe von 7,60 Metern – und das 213 Meter hoch über den Straßenschluchten von Manhattan im 52. Stock. 24 Stunden steht ein Butler, ein Maybach und ein Rolls-Royce bereit. Eine handgemachte 64.000 Dollar-Matratze, ein Waschbecken aus Bergkristall und ein Bösendorfer-Flügel in der Bibliothek – für 22.5000 Euro ein wahres Schnäppchen. Aber eben nicht die teuerste Suite der Welt. (Stand: Dezember 2009)

Autor: Klaus Mergel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.