Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Fußballwissen: Warum ist die Bananenflanke krumm?

Playboy verrät es ihnen

Fußballwissen: Warum ist die Bananenflanke krumm?

„Manni Bananenflanke, ich Kopf, Tor" - das ist kein poetisches Zitat von Friedrich Schiller, sondern von Kopfballungeheuer Horst Hrubesch. Sein kongenialer Vorlagengeber Manfred Kaltz war berühmt für seine Bananenflanken. Eines hat Hrubesch aber nicht erklärt: Wie hat der Manni diese Bananenflanken hinbekommen? Das übernimmt daher jetzt der Berater.

Mario Basler hat sie hinbekommen, Roberto Carlos auch. Bei David Beckham scheint der Fußball das Wort Physik überhaupt nicht zu kennen und von Manfred „Manni" Kaltz brauchen wir gar nicht erst zu reden: die Bananenflanke. Wenn der Ball erst nach links abhebt und dann, scheinbar von unsichtbarer Hand geführt, nach rechts abdreht - oder eben andersrum. Besonders nützlich ist diese Kunst bei Eckbällen, um den Torwart zu irritieren und den Ball direkt ins Tor zu befördern, bei Freistößen, um den Ball um die Mauer herum zu schlenzen oder eben bei Flanken, um Gegenspieler mit einer erst falschen Flugbahn zu täuschen. Doch was verbirgt sich hinter der Bananenflanke? Wie ist es möglich, dass der Ball in der Luft seine Flugbahn ändert?

Die Bananenflanke – ein Physikphänomen

Ursache für den Kurswechsel ist die Eigenrotation des Balles. Der Fußballspieler schießt den Ball links oder rechts von seinem Mittelpunkt. Rechts, wenn der Ball nach links abdriften soll, links, wenn es im Uhrzeigersinn gehen soll. Durch die Rotation reißt der Fußball Luft mit. Die angespielte Seite des Balles dreht sich gegen die Luftströmung. Die mitgerissene Luft trifft auf die entgegenkommende Luft. Dadurch entsteht auf der einen Seite ein Über- auf der anderen ein Unterdruck. Der Ball entscheidet sich dann, wofür sich jeder entscheidet: Er flüchtet vor dem zu großen Druck und verabschiedet sich in die andere Richtung. Das Phänomen wurde vor 150 Jahren von dem Physiker Heinrich Gustav Magnus entdeckt und wird daher auch der „Magnus-Effekt" genannt. Bananenflanke klingt aber schöner als „Manni Flanke mit Magnus-Effekt, ich Kopf, Tor".

Autor: Maximilian Reich
Können Frauen beim Sport zum Orgasmus kommen?
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.