Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Vorzeitiger Abpfiff

Wann gibt es einen Spielabbruch beim Fußball?

Vorzeitiger Abpfiff: Wann gibt es einen Spielabbruch beim Fußball?

Der Spielabbruch beim Fußball ist für den Schiedsrichter das letzte Mittel, wenn ein regulärer Spielverlauf nicht mehr möglich ist. Doch ab wann tritt dieser Fall eigentlich ein? Der Berater klärt auf.

Wenn man als Fußballfan an einen Spielabbruch denkt, kommen einem wohl als erstes Bilder von Fanausschreitungen oder Bedrohungen in den Kopf. Doch das sind nicht die einzigen Gründe, wegen denen ein Schiedsrichter das Spiel vorzeitig beenden muss.

Spielabbruch: So steht es in den Regeln

Im offiziellen Regelwerk des Deutschen Fußball-Bundes ist genau festgelegt, wann ein Schiedsrichter die Möglichkeit zu einem Spielabbruch hat. „Gründe für einen Spielabbruch können beispielsweise Witterungsverhältnisse, Flutlichtausfall, Einflüsse von außen wie Zuschauerausschreitungen, massive Bedrohungen oder ein tätlicher Angriff gegen den Schiedsrichter oder sein Team sein“. Jedoch erst, wenn vorher alle zumutbaren Mittel vom Unparteiischen ausgeschöpft wurden. Dazu gehört auch eine Spielunterbrechung.

Spektakulärer Spielabbruch in der Bundesliga

Der letzte Spielabbruch im deutschen Profifußball war am 1. April 2011 beim Bundesligaspiel zwischen dem FC St. Pauli und Schalke 04 und war zugleich auch einer der spektakulärsten. Beim Stand von 0:2 in der 88. Minute wurde Schiedsrichter-Assistent Thorsten Schiffner von einem vollen Bierbecher am Kopf getroffen. Er konnte die Partie nicht mehr zu Ende bringen und musste in der Kabine von einem Notarzt versorgt werden.

Historie der Spielabbrüche in der Bundesliga

Der Zwischenfall vom 1. April 2011 war aber nicht der einzige Spielabbruch in der Fußball-Bundesliga. Hier eine Zusammenfassung:

  • 7. Dezember 1963: Hamburger SV - Borussia Dortmund (beim Stand von 1:2 nach 61 Minuten wegen Nebel abgebrochen)
  • 2. Dezember 1967: VfB Stuttgart - Borussia Neunkirchen (beim Stand von 0:0 nach 54 Minuten wegen Nebel abgebrochen)
  • 3. April 1971: Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen (beim Stand von 1:1 nach 88 Minuten wegen einem gebrochenen Torpfosten abgebrochen)
  • 31. Oktober 1972: Eintracht Braunschweig - Eintracht Frankfurt (beim Stand von 3:0 nach 45 Minuten wegen Nebel abgebrochen)
  • 27. November 1976: 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf (beim Stand von 0:1 in der 76 Minute wegen einem Flaschenwurf eines Zuschauers abgebrochen)
  • 11. April 2008: 1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg (beim Stand von 1:0 in der Halbzeit wegen widrigen Platzverhältnissen auf Grund von Dauerregen abgebrochen)
  • 1. April 2011: FC St. Pauli - Schalke 04 (beim Stand von 0:2 nach 88 Minuten wegen einem Becherwurf eines Zuschauers abgebrochen)

Julian Reusch

Blind Date – diese Regeln sollten Sie kennen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.