Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Bullfrog Barbershop öffnet erste deutsche Filiale

US-Flair trifft auf italienisches Barbier-Handwerk

Bullfrog kommt nach Deutschland: Italienische Barbershop-Kette mit erster Filiale in München

Seit einigen Jahren hält nun schon der Barbershop-Trend an. Anstatt sich schnell beim Frisör die Haare schneiden zu lassen, nimmt sich der Mann von Welt Zeit und genießt. Mit einem Rundum-Verwöhnprogramm. Die italienische Kette „Bullfrog“ widmet sich seit 2013 dem Grooming. Nach zahlreichen Filialen in Mailand, Rom und Zürich, hat nun auch der erste Bullfrog-Store in Deutschland eröffnet.

Die Besonderheit Bullfrogs ist die Mischung aus amerikanisch anmutenden Ambiente und der italienischen Haarschneidekunst. Und so begrüßen einem in der Münchner Filiale freundliche Italiener, die neben der Meisterprüfung auch die spezielle "Bullfrog Barber Academy" absolviert haben. Dazu muss man wissen, dass der Beruf des Frisörs in Italien einen weit höheren Status genießt als hierzulande.

Die 100 besten Barbershops Deutschlands finden Sie in der großen Playboy-Liste

Typisch ist auch die Verweildauer. Viel länger als eine halbe Stunde braucht man nicht und verlässt den Laden mit einem neuen Schnitt. Dabei könnte es in den gemütlichen Sesseln gerne länger dauern. Wer es gemütlicher und etwas ruhiger mag, der kann im oberen Stockwerk auch das Séparée in Anspruch nehmen. Barbiere waren in Zeiten der Prohibition in den Vereinigten Staaten eine der wenigen Institutionen, die Alkohol besitzen durften. Daran angelehnt befindet sich im Nebenzimmer auch eine kleine Bar.

Wer sich für Rasur und Haarschnitt etwas mehr Zeit nehmen möchte, ist also bei Bullfrog auch gut aufgehoben.

Autor: David Goller, Playboy-Redakteur
Zu Gast im Schorem Barbershop
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.