Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wann trage ich welches Einstecktuch – und wie?

Das Einstecktuch - wann und wie?

Es gehört in die Sakko-Tasche wie Milch in den Kaffee: das Einstecktuch. Aber zu welchem Anlass trage ich welches und wie falte ich es? Der Berater weiß es.

Wussten Sie, dass das Einstecktuch zunächst gar nicht zu festlichen Anzügen, sondern zur Reitkleidung getragen wurde? Ab etwa 1830 in der Biedermeierzeit steckte man meist auffällig farbige Tücher ins Reitgewand. Erst ab 1860 wurde das Sakko als Tages- oder Geschäftsanzug eingeführt und mit einem Einstecktuch optisch aufgewertet. Ab Ende der 1950er Jahre galt das Stecktuch als unmodern – erst seit den 1990er-Jahren kann man es wieder tragen. Doch wie? Der Playboy verrät es Ihnen.

Klassische Faltung

Ideal fürs Geschäftsessen: Das Tuch – am besten weiß und aus Leinen – wird dreimal jeweils mittig gefaltet und sollte dann einen Zentimeter aus der Sakkotasche schauen.

Bauschfaltung

Wer’s extravaganter mag, z. B. in der Oper, beim Galadinner: das auseinandergefaltete Seidentuch mit den Enden voran in die Sakkotasche schieben und nach oben herauszupfen.

Viedeo - Die besten Sexstellungen im Büro

Dreiecksfaltung

Für elegante, förmlichere Anlässe: das Tuch (Baumwolle, Seide oder Leinen) zum Dreieck falten und die beiden langen Spitzen in die Mitte legen. Dann sollte ein gleichschenkliges Dreieck aus der Brusttasche ragen.

Autor: Moritz Aisslinger
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.