Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Bootsschuh

Am Yachthafen, aber auch sonst überall tragbar

Der Bootsschuh: Auch jenseits des Yachthafens willkommen

Jeans, Poloshirt, Bootsschuh: Klassischer Dreiklang, einfacher geht es kaum. Stimmt. Allerdings greift dieser Look bereits so um sich, dass ihm jegliche Raffinesse abgeht. Wie Sie den Klassiker modern tragen, woher er kommt und was ihn so besonders macht, weiß Playboy.

Entwickelt wurde der heutige Bootsschuh vom amerikanischen Hobbysegler Paul Sperry, der die Segelschuhe von 1935 mit Canvasschaft und Hanfsohle schlichtweg unpraktisch fand. Verständlich, denn wenn man sich eine Mischung aus Chucks und Espadrilles vorstellt, fühlt sich der nasse Schuh sicher nicht mehr angenehm an. Sperry, dessen Erstlingsmodell noch einfarbig braun war, nannte den Schuh Top-Sider, wie der Bootsschuh bis heute teilweise genannt wird.

Was den Bootsschuh besonders macht

Bootsschuhe oder eben Top-Sider oder auch Docksides genannt, sind auch im Kontakt mit Salzwasser besonders strapazierfähig. Durch die Mokassinmachart besteht der Bootsschuh (außer der Sohle) komplett aus Leder, was das barfüßige Tragen für alle Beteiligten wesentlich angenehmer macht. Der Schaft des Bootsschuhs ist ungefüttert und aus rauem Rinderfettleder hergestellt. Die Schnürsenkel echter Bootsschuhe sind immer aus Leder, die Sohle dagegen aus Kautschuk oder synthetischem Gummi mit feinem Profil, um das Rutschen auf dem nassen Bootsdeck zu vermeiden.

So tragen Sie den Bootsschuh modern

Bereits seit den 80er-Jahren erfreuen sich Bootsschuhe Beliebtheit im modischen Mainstream. Selbstverständlich sieht die klassische Kombination mit Jeans und Poloshirt noch immer sportlich-elegant aus. Mutige jedoch kombinieren den Schuh mit eng geschnittenen, hochgekrempelten Chinos oder Bermudashorts und einem weißen T-Shirt mit V-Ausschnitt. Das sieht nicht nur sportlicher aus. Auch ihre Umgebung freut sich dankbar über diese kleine Abwechslung. Heutzutage sind Bootsschuhe längst nicht mehr einfarbig braun. Mehrfarbige Modelle mit farblich abgesetzten Nähten oder Modelle aus Rauleder wechseln das braune, klassische Modell ab.

Video: Lobhudelei – So macht man einer Frau Komplimente

Autor: Tina Heindel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.