Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Derby

Der Schuh für alle Gelegenheiten

Der Derby – ein Schuh, der immer passt

Der Derby ist DER Schuh für alle, die im Job häufig Anzug tragen. Richtig kombiniert können Sie ihn auch beim Abendessen anlassen.

Der Derby-Schuh ist die sichere Bank in jedem Schuhschrank. Denn der schwarze Derby ist der Schuh, der immer passt: Zu jedem Anzug und zu jeder Jeans. Ausnahme: der braune Anzug. Hier sollte man ganz klar bei braun bleiben.

Der Derby: So wird er getragen

Frisch geputzt und glänzend sauber kann der Derby-Schuh sogar zum Smoking getragen werden (wenn man keinen Lackschuh hat). Und er lässt sich verdammt gut auf dem Schreibtisch ablegen. Der Derby wird vor allem seiner Schlichtheit wegen geschätzt. Weswegen man beim ersten Paar Derbys (oder Blucher, wie sie in den USA genannt werden) die Standards einhalten sollte: schwarzes Kalbleder, leicht abgerundete Zehenspitze und Ledersohle. Der Derby wurde übrigens nach einem Grafen von Derby benannt, der Schwierigkeiten beim Schnüren hatte. Mit dem neuartigen Schaftschnitt war das kein Problem mehr. Ansonsten gilt: Bitte keinerlei Verzierung. Und am besten rahmengenäht, was man beim Derby an einer durchgehenden Naht an der Schuhsohle erkennen kann.

Video: Abfuhr erteilen – So weist man eine Frau stilvoll ab

Autor: Alexander Runte
Autor: Daniel Hilz
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.