Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der perfekte Schuh

klassisch und doch elegant

Der perfekte Schuh - richtig geschu(h)lt

Der Anzug sitzt, die Hose passt 1A, der Krawattenknoten perfekt gebunden. Aber die Schuhe: ein Alptraum. Wenn beim Schuhwerk der Wurm drin ist, ist auch der erste Eindruck dahin. Denn Schuhe sind das Aushängeschild eines jeden Outfits. Playboy erklärt, wie es perfekt besohlt durchs Leben gehen.

Wir wissen schon, was Sie denken: Schuhe sind eine Frauendomäne. Vielleicht ist die Nachlässigkeit in Sachen Schuhwerk dem männlichen Trotz oder einer natürlichen Abwehrhaltung gegenüber allem Weibischen zuzuschreiben. Nachvollziehbar! Aber: Schuhe tragen müssen Sie trotzdem! Und weil barfuß laufen ziemlich schräg wäre, müssen Sie es auch richtig machen. Hier ein paar Tipps wie Sie erkennen, ob mit Ihrem Schuhstyling alles in Ordnung ist.

Die Schnürung beim perfekten Schuh

Es gibt eine einfache Schnürregel: Je mehr Ösen ein eleganter Schuh hat, desto formeller ist er. Ganz klassisch hat ein eleganter Schuh mindestens fünf Ösenpaare. Und: Schnürschuhe sehen zum Anzug immer besser aus als Slipper. Die Schürung verhilft Ihnen also ganz leise zu mehr Stil.

Das Material des perfekten Schuhs

Leder und nur Leder, das ist schon einmal klar. Aber Sie wollen auf Nummer sicher gehen? Die Lösung ist einfach und heißt Glattleder. Das ist gerade für den Anfang sehr empfehlenswert. Mit der Zeit sollten Sie aber experimentierfreudiger werden und zu auffälligen Materialien greifen, wie etwa Wildleder. Das ist pflegeleicht und macht Ihr Outfit zu etwas Besonderem.

Die Farbe des perfekten Schuhs

An Schwarz werden Sie in der Businessmode kaum vorbei kommen. Es sieht einfach am Edelsten aus, vor allem zu formellen Anlässen. Geht es weniger offiziell zu, passen auch braune Schuhe zum Anzug. Vor allem zum Dunkelblauen. Achten Sie aber darauf, dass die Schuhe einfarbig, dunkel, nicht abgenutzt und vor allem gepflegt sind.

Die Sohle des perfekten Schuhs

Eigentlich sagt man: Je dicker die Sohle, desto hochwertiger der Schuh. Das mag beim Großteil des eleganten Schuhwerks stimmen. Man verspricht sich vor allem eine längere Lebensdauer. Eine dicke Sohle kann aber auch ziemlich altbacken wirken. Moderne Varianten warten immer öfter mit einer dünnen Sohle auf. Das heißt dann nicht zwangläufig, dass die Qualität schlecht ist. Wenn Sie den Schuh gut pflegen, brav den Schuhspanner benutzen und auch sonst ein beschützendes Auge darauf werfen, hält er auch. Eines sollten Sie allerdings auf jeden Fall beachten: Eine Ledersohle macht einfach mehr her als Gummi!

Ist der perfekte Schuh spitz oder rund?

Eine Frage, die Sie ganz für sich entscheiden dürfen. Aber Vorsicht! Es gibt durchaus einen Unterschied zwischen spitz und spitz oder rund und rund. Grundsätzlich sind längliche Schuhe eleganter und klassischer als rund zulaufende. Aber bitte kaufen Sie jetzt nicht nur noch spitze Schuhe. Sie sollten auf jeden Fall zum vorderen Ende hin abgerundet sein. Denn sowohl das nadelspitze Ende, als auch das länglich zulaufende, aber vorne radikal abgeschnittene Ende, gehen überhaupt nicht. Mehr als schlechter 90er-Charme kommt da nicht auf! In der Mitte liegt, wie so oft, die stilvollste Schuhlösung.

Video: Freundschaft mit einer Frau – So funktioniert's

Autor: Daniel Hilz
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.