Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Ihr nonchalanter Begleiter

Der perfekte Sommermantel

Der perfekte Sommermantel

Denken Sie jetzt nicht, im Sommer bräuchten Sie keinen Mantel. Der stilbewusste Mann trägt ihn – es sei denn, die 28-Grad-Marke wird überschritten – zumindest morgens auf dem Weg in die Arbeit und abends auf dem Weg nach Hause. Entscheidend ist allerdings: wie er ihn trägt. Auf ein paar Details sollte der Mann bei seinem Sommermantel nämlich genauer achten.

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich nicht um eine Jacke. Daher sollte der Sommermantel das Sakko mindestens um eine Handbreite verdecken. Und genau wie der Wintermantel muss er an der Schulterpartie perfekt über dem Sakko sitzen. Deshalb ist es empfehlenswert, den Sommermantel bereits in voller Business-Montur anzuprobieren. Er sollte gerade geschnitten oder unten leicht ausgestellt sein. Anders als beim Trenchcoat, der sich dank seiner militärischen Herkunft zur multifunktionalen Allwetterjacke gemausert hat, gibt es beim Sommermantel keinen Taillengürtel. Und auch eine Kapuze sollte er nicht haben. Das sieht schnell nach schlechtem Wetter aus. Bleiben Sie in dieser Hinsicht optimistisch.

Die Farbe des Sommermantels

Mit einem Sommermantel sollten Sie keinesfalls in Schwarz oder Anthrazit daherkommen. Entscheiden Sie sich lieber für ein helles Beige, Cognac oder Kaki. Das sind zwar auch nicht die fröhlichsten Sommerfarben, aber Sie sollten Ihren neuen Begleiter möglichst mit allem kombinieren können. Ebenso wichtig, wie die Farbwahl ist, dass Sie auf das richtige Material achten. Der Sommermantel sollte aus leichten Textilien sein. Materialien, die nicht auftragen, sind: Polyester, Gabardine sowie Baumwollleinen-Gemische. Schurwolle ist eher ungeeignet, da sie zum einen oft empfindlich ist, zum anderen sehr viel Wärme speichert.

Video: Das perfekte Sommeroutfit fürs Büro


Beim Sommermantel machen Details den Unterschied

Bereits Theodor Fontane wusste: „Der Zauber steckt immer im Detail.“ Der Sommermantel hat einen Reverskragen und kann auf verschiedene Arten geschlossen werden. Stellen Sie sich folgende Frage: Ist Ihnen eine einreihige oder eine doppelreihige Knopfleiste lieber? Knöpfe aus edlen Materialien wie Horn sehen nicht nur schick aus, sondern wirken auch frischer als schwarze Plastikknöpfe oder Reißverschlüsse. Wenn Sie es besonders clean mögen, bietet sich eine verdeckte Knopfleiste an. Wie der Name schon verrät, werden die Knöpfe dann von einer abgenähten Stoffbahn verdeckt. Sie fragen sich jetzt, was das Sommerliche an so einem Mantel ist? Auf dem Innenfutter ist genug Platz für Muster und knallige Farben!

Autor: Tina Heindel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.