Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der richtige Schal

Gut gewickelt durch den Winter

Der Schal-Guide

Sonnenschein, leichte Brise und Hitze: Das ist erstmal vorbei. Wind, Frost, Regen – damit haben wir uns derzeit herumzuschlagen. Da braucht man einen passenden Schal. Denn nichts ist schlimmer als kalte Luft, die sich durch den Hemdkragen ungehindert ihren Weg nach unten bahnen kann.

Der Strickschal

Wenn ein Schal richtig schön warm hält, dann ein grober Strickschal. Ganz wichtig dabei: Er sollte auf keinen Fall kratzen. Das ist fast so unangenehm wie die kalte Luft selbst, zumal sich das Kratzgefühl noch verstärkt, sobald Sie auch nur leicht schwitzen. Feuchte Hitze passt dem Strickschal auch nicht in den Kragen, weil er sich dann ziemlich schnell verfilzt. Was dagegen hilft: Bügeln Sie den Schal auf niedriger Stufe trocken (natürlich ohne Dampf). Grundsätzlich wirkt der grobe Strickschal eher sportlich, passt aber zu allem, was der Winter modetechnisch hergibt.

Der Kaschmirschal

Ein Kaschmirschal kann einiges. Und auf jeden Fall mehr als nur viel kosten. Die Investition lohnt sich allemal. Denn er ist butterweich und fühlt sich an wie eine zweite Haut, die Sie nicht wieder ablegen wollen. Trotzdem ist der Aufdruck Kaschmir nicht automatisch ein Garant für Qualität: Um auf Nummer sicher zu gehen, reiben Sie mit Ihren Fingern am Schal. Taugt er was, spüren Sie nichts außer der Weichheit des Stoffs. Ist die Qualität schlecht, lösen sich kleine Klümpchen vom Schal. Sehr edel sieht ein Kaschmirschal mit Karomustern aus. Dann gibt er auch einem Jeansoutfit etwas Nobles.

Video – Das wohl heißeste Rasur-Video der Welt:


Der Seidenschal

Der Porsche unter den Schals sieht richtig edel aus. Dafür braucht er aber auch viel Aufmerksamkeit in Sachen Pflege. Entweder er verknittert oder er nimmt es Ihnen übel, wenn die Bratensoße dort landet, wo dies ursprünglich nicht geplant war. Tipp: Waschen Sie den Schal in jedem Fall per Hand. Anschließend können Sie ihn ins feuchte Bad hängen. Das zieht die Falten glatt. Der Seidenschal passt am besten zum Anzug und kann ab und an auch die Krawatte ersetzen. Das wirkt ausgefallener und modischer als der Binder selbst.

Der Baumwollschal

Ein Baumwollschal ist der pflegeleichte Allrounder für jeden Geldbeutel. Am besten passt er zum Freizeitoutfit, kann aber uni in gedeckten Farben und ohne Rippen auch zu schickeren Anlässen getragen werden. Und das Beste: Sie können den Baumwollschal einfach in der Waschmaschine waschen. Nur der Trockner bekommt ihm nicht gut. Besser: lufttrocknen und per Hand in die Länge ziehen.

Tipp: Kaufen Sie Ihren Kaschmir-, Baumwoll- oder Strickschal in der XXL-Version. Hält wärmer, und beweist Ihr modisches Geschick.

Autor: Daniel Hilz
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.